Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rund ums Spiel - Februar/März 2020

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Zitat von stone cold Beitrag anzeigen
    Was da in Köln los ist ... !!!

    https://www.n-tv.de/sport/Die-Koelne...e21582149.html

    "...16 Verträge laufen aus. Laut lokaler Medien müssen selbst Ur-Kölner wie Nationalstürmer Frederik Tiffels trotz noch laufenden Vertrags möglicherweise gehen."

    Da jammern wir hier auf höchstem Niveau.
    Köln bräuchte einen ähnlich radikalen Cut, wie wir ihn hatten.

    Die nagen nicht am Hungertuch, haben einen der höchsten Zuschauerschnitte in Europa, gute Nachwuchsarbeit, Tradition und Fans, die selbst bei diesem grotten Spiel der Mannschaft in den letzten Monaten bis vor wenigen Spielen noch bei jeder Ehrenrunde applaudiert haben, da wär bei uns schon seit Monaten die Fanszene eskaliert. Da gehört alles einmal auf links gedreht, vorallem gehört Mahon schon lange weg, ähnlich wie bei uns Fowler viel zu lange im Sattel saß.

    Kommentar


    • #32
      Wobei mir Tiffels im Adlerdress gefallen könnte

      Kommentar


      • #33
        Naja, eskaliert ist bei unserer Fanszene unter Fowler & Co. auch jahrelang nichts, obwohl es hochgradig verständlich gewesen wäre. Der Schnitt kam bei uns erst, als die Leute wegblieben und man in der ersten Saisonhälfte kein einziges Mal ausverkauft war, sondern selbst bei "Spitzenspielen" auf teilweise 8000-9000 Zuschauern dümpelte. Das Gehumpel auf dem Eis war zu dem Zeitpunkt längst nicht mehr ernst zu nehmen und es drohte das Verpassen der Playoffs (nachdem man im Jahr zuvor sogar fast die PrePlayoffs verpasst hatte) - erst dann kam Bill Stewart. Ähnliche Ausgangslage wie beim KEC m.E. in dieser Hinsicht - mit dem Unterschied, dass deren letzter Titel nun 18 Jahre her ist (was wir ihnen damals beinahe verhagelt hätten, dann wären sie jetzt bei 25 Jahren ohne Pokal).

        Die Entlassung von Mahon war sicher der erste Schritt. Was ein auch bei den KEC-Fans z.T. geforderter Radikalschnitt zu diesem Zeitpunkt brächte, ist fraglich. Bei 10 Punkten Abstand auf die PrePlayoffs und noch 7 offenen Spielen würde ich die Chance der Haie auf Platz 10 als maximal hypothetisch bezeichnen. Dann m.E. lieber jetzt alles mit so viel Würde zu Ende bringen, wie es eben geht und anschließend durchwischen. Da sehe ich wieder Parallelen zu uns: Man hält an alten Zöpfen fest, die schon länger nicht (mehr) besonders überzeugen - herausragend dabei Moritz Müller mit seiner nun 17. Saison in Köln. Die Neuzugänge scheinen auch nicht besonders eingeschlagen zu haben und irgendwie fährt man den Zug einfach weiter. Kommt mir reichlich bekannt vor...nur, dass bei uns Fowler längst den Kopf aus der Schlinge gehabt und den Trainer ausgewechselt hätte.
        Zuletzt geändert von Don Alfredo; 17-02-20, 19:17.
        Playoffs 2020 - ich war nicht dabei!

        Desire is the starting point of all achievement, not a hope, not a wish, but a keen pulsating desire which transcends everything.
        - Napoleon Hill
        Hast du Weißherbst in der Blutbahn, wirst du sexy wie ein Truthahn.
        - Udo Scholz

        Kommentar


        • #34
          Also eben beim Spiel Augsburg gegen Berlin schlägt ein Augsburger Spieler, genau wie Larkin deutlich nach Pfiff, den Puck aus Wut/Verärgerung in die Rundung. Der Schiri musste zur Seite gehen, um nicht getroffen zu werden. Passiert nichts, wird nichts geahndet, obwohl es eigentlich das gleiche Vergehen ist......

          Ralle
          sigpic\r\n------------------------------------------------\r\nMannheimer können alles - außer hochdeutsch!\r\n--------------------------------------------\r\n26.10.1976 - 7:2 Sieg gegen den EC Deilinghofen und ich war infiziert mit dem Virus Eishockey!\r\n------------------------------------------------\r\nWir sind die roten Teufel vom Betzenberg! - "Liebe kennt keine Liga!"

          Kommentar


          • #35
            Zitat von Roy Roedger Beitrag anzeigen
            Wobei mir Tiffels im Adlerdress gefallen könnte
            Da hat aber Draisaitl was dagegen. Der hat ja schon bei 'Kühlbox goes NHL' gesagt, dass er den Tiffels gerne in Edmonton hätte ;-)

            Ralle

            sigpic\r\n------------------------------------------------\r\nMannheimer können alles - außer hochdeutsch!\r\n--------------------------------------------\r\n26.10.1976 - 7:2 Sieg gegen den EC Deilinghofen und ich war infiziert mit dem Virus Eishockey!\r\n------------------------------------------------\r\nWir sind die roten Teufel vom Betzenberg! - "Liebe kennt keine Liga!"

            Kommentar


            • #36
              Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
              Also eben beim Spiel Augsburg gegen Berlin schlägt ein Augsburger Spieler, genau wie Larkin deutlich nach Pfiff, den Puck aus Wut/Verärgerung in die Rundung. Der Schiri musste zur Seite gehen, um nicht getroffen zu werden. Passiert nichts, wird nichts geahndet, obwohl es eigentlich das gleiche Vergehen ist......

              Ralle
              Das meinst du hoffentlich nicht ernst... die von dir beschrieben Aktion ist eine Spielverzögerung oder eine Disziplinarstrafe. Ich sehe ja auch vieles kritisch, was manche Entscheidung auf dem Eis angeht, aber bei der Aktion von Larkin gibt es nichts zu relativieren und auch nicht herbei zu konstruieren. Sein (nach Abpfiff regeltechnisch nicht erlaubter) Schuss trifft einen Schiedsrichter im Gesicht. Da kann man aus Mannheimer / Larkin Sicht die Schuld nur bei sich selbst suchen.
              "Winning is not a sometime thing, it's an all the time thing. You don't win once in a while you don't do things right once in a while. You do them right all the time!\r\n\r\n\r\nThere is no room for second place. There is only one place in my game, and that's first place. [...]"\r\n\r\nVince Lombardi (ehemaliger Trainer der Green Bay Packers, mit welchen er fünf Meisterschaften - inklusive der ersten beiden Superbowls - gewann)

              Kommentar


              • #37
                Doch, das ist mein Ernst. Ein Schuss nach Abpfiff. Um den geht es mir. Ich relativiere hier gar nichts. Der Schiri wurde nicht getroffen und schon redet niemand drüber und es gibt auch keine Strafe, obwohl es ein Schuss deutlich nach dem Pfiff war.

                Ralle
                Zuletzt geändert von Ralle; 23-02-20, 18:05.
                sigpic\r\n------------------------------------------------\r\nMannheimer können alles - außer hochdeutsch!\r\n--------------------------------------------\r\n26.10.1976 - 7:2 Sieg gegen den EC Deilinghofen und ich war infiziert mit dem Virus Eishockey!\r\n------------------------------------------------\r\nWir sind die roten Teufel vom Betzenberg! - "Liebe kennt keine Liga!"

                Kommentar


                • #38
                  Hallo Ralle,
                  ich bin zwar kein Jurist und ich habe das Spiel mit der von dir beschriebenen Szene nicht geschaut, aber ich habe das eben aus Interesse mal im DEL-Regelbuch und in der Disziplinarordnung (allerdings DEL2, weil ich die der DEL im Netz auf die Schnelle nicht finden konnte) nachgelesen. Da nach dem Pfiff der Puck nicht über das Plexiglas flog, gab es keine Strafe wegen Spielverzögerung. Der Schiedsrichter wurde auch nicht getroffen - und das ist der entscheidende Unterschied zu Larkins Aktion (Larkins Sperre basiert auf Regel 116 und nicht auf Regel 168).

                  DEL-Regel 168 III.1. (Unsportliches Verhalten; Disziplinarstrafe)
                  Ein Spieler, der den Puck nach dem Abpfiff oder am Ende eines Spieldrittels schießt.
                  DEL-Regel 116 V.2. (Übergriffe gegen Offizielle; Matchstrafe)
                  Ein Spieler oder Teamoffizieller, der einen Stock gegen einen Spieloffiziellen wirft oder schwingt (mit oder ohne Kontakt) oder den Puck auf ihn schießt.
                  Laut § 27 der Disziplinarordnung gibt es für Vergehen nach Regel 168 III. keine Sperren und für Vergehen nach Regel 116 V. die bekannten 8 bis 32 Spiele Sperre (vorausgesetzt, die Disziplinarordnung der DEL2 ist die gleiche wie die der DEL).

                  Ich vermute, der Augsburger Spieler hatte Glück, dass es im Spiel nicht (mit einer 2-Minuten-Strafe?) geahndet wurde.

                  Edit: Wahrscheinlich hätte es im Spiel nur eine persönliche Strafe von 10 Minuten gegen den einen Augsburger Spieler gegeben, aber ohne, dass seine Mannschaft in Unterzahl spielen muss. Dennoch Glück gehabt, dass es nicht geahndet wurde.
                  Zuletzt geändert von Albeda; 24-02-20, 11:01.

                  Kommentar


                  • #39
                    Zitat von Albeda Beitrag anzeigen
                    Edit: Wahrscheinlich hätte es im Spiel nur eine persönliche Strafe von 10 Minuten gegen den einen Augsburger Spieler gegeben, aber ohne, dass seine Mannschaft in Unterzahl spielen muss. Dennoch Glück gehabt, dass es nicht geahndet wurde.
                    Wie im Übrigen diese Saison schonmal gegen einen Adlerspieler der nach Abpfiff die Scheibe noch aufs Tor schoss. Wer war das nochmal gleich? achja, Larkin.

                    ZSK - Never Forget

                    Kommentar


                    • #40
                      Zitat von Albeda Beitrag anzeigen
                      Der Schiedsrichter wurde auch nicht getroffen - und das ist der entscheidende Unterschied zu Larkins Aktion (Larkins Sperre basiert auf Regel 116 und nicht auf Regel 168).
                      Erstmal danke für Deine Ausführungen. Die hatte ich fast gleichlautend an anderer Stelle auch zum Besten gegeben, um darauf einzugehen, was es an Strafe gegeben hätte, wäre statt dem Schiri ein gegnerischer Spieler getroffen worden.

                      Mir ging es nicht darum, dass der Augsburger hätte eine Sperre bekommen müssen, sondern nur darum, dass er gar nichts bekommen hat, keine 2 oder 10 Minuten. Ein Schuss nach Abpfiff ist ein Regelverstoß, der entsprechend zu ahnden ist und nicht nur dann, wenn ein Schiri getroffen wurde. Würde dies konsequent getan, dann wäre es vielleicht gar nicht zu dem Larkin-Vorfall gekommen, da er damit gerechnet hätte, dass er eine Strafe erhält. Sind wir mal ehrlich: aktuell wird es während dem Spiel doch nur bestraft, wenn der Schuss (nach dem Pfiff) aufs Tor geht.

                      Ralle
                      Zuletzt geändert von Ralle; 26-02-20, 19:51.
                      sigpic\r\n------------------------------------------------\r\nMannheimer können alles - außer hochdeutsch!\r\n--------------------------------------------\r\n26.10.1976 - 7:2 Sieg gegen den EC Deilinghofen und ich war infiziert mit dem Virus Eishockey!\r\n------------------------------------------------\r\nWir sind die roten Teufel vom Betzenberg! - "Liebe kennt keine Liga!"

                      Kommentar


                      • #41
                        Leider etwas OT, ich pack es aber mal hier rein.


                        Die DEL wird da wohl nicht verschont bleiben, wenn sich die Situation weiter zuspitzt.


                        https://www.bild.de/sport/fussball/f...7126.bild.html

                        Kommentar


                        • #42
                          Da heißt es erstmal "abwarten und Tee trinken".
                          Aber ich denke auch, dass unsere Region da nicht verschont bleibt.

                          Man sollte keine Panik schieben.
                          Aber jeder sollte halt soviel Selbstdisziplin aufbringen und Hygiene-Vorschriften einhalten. Das sollte zwar selbstverständlich sein, aber manche bekommen es ja nicht mal gebacken, sich nach dem Gang auf die Toilette die Hände zu waschen.

                          Kommentar


                          • #43
                            Zitat von Hlushko403 Beitrag anzeigen
                            Aber jeder sollte halt soviel Selbstdisziplin aufbringen und Hygiene-Vorschriften einhalten. Das sollte zwar selbstverständlich sein, aber manche bekommen es ja nicht mal gebacken, sich nach dem Gang auf die Toilette die Hände zu waschen.
                            Spätestens nach der ersten Drittelpause muss man sich in der Arena allerdings leider des Öfteren gründlich überlegen, ob es unterm Strich nicht hygienischer wäre, auf den Toiletten besser gar nichts mehr anzufassen. Da vergeht einem bisweilen sogar die Lust, den Wasserhahn zu berühren. Noro und E.Coli hätten da ggf. großes Vergnügen.

                            Deutlich problematischer sehe ich in der momentanen "Erkrankungssituation" allerdings das allgemein verbreitete Niesen in die Hand und damit verbunden ein High Five nach jedem Tor und das Herumreichen von Getränkebechern. Grundsätzlich jedoch ist m.E. jede Grippewelle kritischer als das Fledermausvirus.
                            Playoffs 2020 - ich war nicht dabei!

                            Desire is the starting point of all achievement, not a hope, not a wish, but a keen pulsating desire which transcends everything.
                            - Napoleon Hill
                            Hast du Weißherbst in der Blutbahn, wirst du sexy wie ein Truthahn.
                            - Udo Scholz

                            Kommentar


                            • #44
                              Die Mannschaft gibt sich aktuell ja jede Mühe das "High Five" zu vermeiden.
                              Aber da hast du natürlich Recht.

                              Aber vielen meinen halt, sich auch mit Erkältungen zur Arbeit oder zu Sportveranstaltungen schleppen zu müssen.
                              Da geht die Seuche dann ab wie Harry.

                              Und "am Besten" sind die Leute, die sich krankschreiben lassen und in der Zeit ihre Bank-, Reisebüro- und sonstigen Angelegenheiten erledigen - getreu dem Motto "Ich bin sooo krank, jetzt habe ich mal Zeit, was zu erledigen".
                              Aber was soll man sagen - Dumm ist das neue Normal.

                              Kommentar


                              • #45
                                Wer nicht fit ist, soll daheim bleiben, ändern kannst du an der Situation eh nix.

                                Ich muss sagen, dass es schon pervers erscheint, was da mittlerweile jede Std für unnötige Panik veranstaltet wird.
                                Bombardement ohne Gleichen...
                                Ich bin vielleicht auch nur dumm, aber kein Mensch kann dir eigentlich bisher den Unterschied zwischen diesem Chinavirus und einer wirklichen Grippe erklären.

                                Vielleicht sind wir ja in "12 Monkeys", Outbreak oder World War Z.

                                Im Hinblick auf die jetztige Weltbevölkerung und den Erkrankungen sehe ich da wirklich eine Art Panikmache...
                                Vielleicht bin ich ja auch auf dem Holzweg, ist ja auch egal.

                                Auf alle Fälle ab sofort für Landesverbände und DEL keine Handshakes nach dem Spiel...
                                Sorry Leute, ich bin da raus..

                                P.S. Ich mache mich hier keinesfalls über irgend jemand lustig oder ähnliches, ich hatte wohl nur ein geistigen Ausfluss, man solle es mir nachsehen...

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X