Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Saison 20/21

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • abwarten
    «Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.» (Harald Juhnke)

    Kommentar


    • ...man wird zum 2.10. sicherlich keine verbindliche Zusagen erhalten angesichts der derzeitigen wieder steigenden Zahlen.. wenn der Inhalt des Groschenblattes stimmen sollte, dann wird zum 13.11. kein Saisonstart stattfinden. Irgendwo stand, dass Plan B in der Schublade befände.. mit Saisonstart zum 1.1.21 und ohne POs.

      Kommentar


      • Wundern würde es mich nicht, da die kleinen Vereine bei Spielbetrien mit 20% wirklich keine Chance haben und das Mäzenentum noch mehr dominant wird. Nur hat das Groschenblatt schon oft etwas richtig vorraus geschrieben, was dann doch eingetreten ist.
        Ich habe die Hoffnung schon aufgrund der ansteigenden Zahlen aufgegeben, ich warte nur noch auf Söders "ohne Zuschauer" und dann erübrigt sich so und so jede Diskussion.

        Kommentar


        • Die Deutsche Eishockey Liga will auf keinen Fall die komplette Saison absagen. Das sei man Fans, Partnern und Spielern schuldig, sagt Gernot Tripcke.

          https://amp.sport1.de/article/5652641

          Kommentar


          • Es geht nur über einen "Finanzfallschirm". Wenn nicht jemand die Kohle für den "Worst Case" bereit hält wird es keine Saison geben.
            Nur wer soll das bezahlen ??

            Eine bundesweite garantierte Zuschauerzahl für die komplette Saison wird man von der Politik nicht erhalten. -Punkt-


            Kommentar


            • Ich kann mir gut vorstellen, daß die Grünen und die Umweltfuzzies hier die Politik mit beeinflussen, da deren größter Graus ist ja das Herstellen des Eises und der damit verbundene CO2 Ausstoß. Würde mich hier im Land nicht wundern, wenn das kein Grund für die zurückhaltung der 60 Millionen wäre. Immerhin wollen ja die CDU mit den Grünen eine Regierung bilden (wenn auch noch dementiert), aber welche Möglichkeiten hätten wir sonst. Scheinbar ist auch kein führender Politiker Eishockey Fans.

              Kommentar


              • Ja klar, die Grünen wollen Eishockey abschaffen. Und die Erde ist flach, wir werden von Reptiloiden regiert und die Eliten saufen Kinderblut.

                Kommentar


                • genau, jetzt wirds "lustig" hier...meine fresse...
                  «Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.» (Harald Juhnke)

                  Kommentar


                  • sixpack: hast du dir auf Grund der niedrigen Temperaturen ein paar anständige Grogs zuviel eingeflößt oder was ist da los? Demnächst wird auch sicherlich aus genannten Gründen Speiseeis verboten. Jungejungejunge

                    Kommentar


                    • Schwimmbäder geschlossen, denn die brauchen mehr Energie.

                      Und die 60 Mio sind eine bescheuerte Forderung der DEL

                      Kommentar


                      • Frag doch mal den Hans Zach. In einem Interview sagte er, daß in seiner Jugend die Kunsteisflächen auch während des Sommers geöffnet waren, man hat sie aber dann aus Energiespargründen und Umweltschutzgründen über den Sommer geschlossen

                        Kommentar


                        • [QUOTE=Roy Roedger;n301717
                          Und die 60 Mio sind eine bescheuerte Forderung der DEL[/QUOTE]

                          Nein, die 60 Millionen sind keine bescheuerte Forderung, sondern sind wichtig, um eine Sportart nicht aussterben zu lassen. Mir ist es auch rätselhaft, warum Eishockey so wenig Lobby hat, gerade nach der Silbermedaille oder auch der Leistung von Draiseitl. Oft kommt ja nicht mal eine Tabelle in der Bild am Sonntag.
                          Keine Ahnung, warum so wenig Interesse am Eishockey besteht. An der Allgemeinheit kann es nicht liegen, immerhin schauten 4 Millionen um 5 Uhr morgends das Finale der Olympiade an. Aber warum daraus kein mediales Kapital geschlagen wurde, ist mir rätselhaft. Vielleicht sind auch die verkehrten Leuten an der Spitze des Verbands/DEL. Es ist schon seltsam, wenn auf diesen Missstand Spieler wie Mo Müller darauf aufmerksam machen müssen

                          Kommentar


                          • jetzt hört doch endlich mit dem Umweltquatsch auf. Infantil. Tatsache ist, dass hockey keine (grosse) lobby hat bei den Entscheidern. Das zu ändern -falls möglich- ist aufgabe der DEL-Vorturner.
                            «Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.» (Harald Juhnke)

                            Kommentar


                            • Ernstgemeinte Frage: wo kam denn eigentlich diese max 20% Auslastung her? Wurde die Zahl geschätzt, wissenschaftlich verifiziert, oder festgelegt?

                              wenn wir am 2. Oktober keine verbindliche Zusage haben, dann war es das mit dem Eishockey in DE und DEL.
                              davon erholen wir uns nicht mehr. Und zu den 60 Millionen: die machen den Kohl auch nicht mehr fett. Heißt die Regierung soll dafür gerade stehen,

                              Kommentar


                              • Zitat von stone cold Beitrag anzeigen
                                Ernstgemeinte Frage: wo kam denn eigentlich diese max 20% Auslastung her? Wurde die Zahl geschätzt, wissenschaftlich verifiziert, oder festgelegt?
                                Wenn ich mich nicht irre hat ursprünglich mal Volker Bouffier (hess. Ministerpräsident) diesen Vorschlag gemacht (Edit: in Ermangelung irgendeiner wiss. Grundlage). Da sich damals sonst keiner auf irgendwelche konkreten Zahlen festlegen wollte, geistern diese 20% immer noch herum.

                                Rossi
                                Stop posting facts. They're ruining some peoples' arguments.\r\n\r\nalt.sports.hockey.nhl.ny-islanders

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X