Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kader- und Gerüchteübersicht für die Saison 2021/2022

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schade, aus Adler Sicht.

    Bin gespannt, wie man jetzt versucht die Abwehr etwas zu verjüngen - falls man das auch wirklich überhaupt vor hat.
    Weiter, immer weiter...

    Kommentar


    • Zitat von sixpack Beitrag anzeigen
      Wieso soll schon wieder ein Umbruch her, wegen des alters der Spieler. Ich finde, daß gerade die älteren spieler eine tragende Rolle in unserer Mannschaft stellen. Daß es mit älteren Spielern gut läuft, sieht man z. B. in München und auch Berlin hat einige Veteranen. Man muß schon nach Leistung aufstellen. Ich finde z.B., daß Reul immer besser wird, je älter er wird.
      Wenn ein sinnvolles Rotieren stattfinden würde, würde ich sogar auch mal David Wolf eine Pause gönnen, was der rackert, ist schon einmalig.
      Es ist schon wichtig, junge Spieler zu integrieren, aber eins dürfte auch klar sein, daß wir nicht jedes Jahr einen seider oder einen Stützle haben
      Im Übrigen sind wir unter Ward mit einem 40 jährigem Leistungsträger Meister geworden
      Ich denke, man kann das nich so einfach in jung vs alt unterteilen. Klar braucht man auch erfahrene Spieler. Sie können den jungen einiges beibringen und in der Crunch Time behalten sie eher kühlen Kopf... da wird es weiterhin wichtig sein, die richtige Mischung zu haben. Daher sehe ich auch keine Umbruch. Man muss immer schauen, wer sich dem Zenit nähert und evtl in absehbarer Zeit nicht mehr auf diesem Leistungsniveau mithalten kann... Metro war da sicherlich eine Ausnahme ;-)

      Kommentar


      • Zu den genannten Nachwuchsspielern aus dem Jungadler-Bereich kommen bzgl. neuer Deutscher Spieler ja noch diverse Ex-Jungadler hinzu, bei denen man die sportlich-persönliche Entwicklung in NA abwarten und beobachten muss, sowie der immer mal wieder gerüchtete Wiederer. Ansonsten hat man sich mit Wolgemuth eines der begehrtesten deutschen Talente gesichert. Nach meinen Informationen ist noch ein weiterer deutscher Perspektiv-Spieler für die Verteidiger-Position fix. Ich würde das Ganze nicht Umbruch nennen sondern nachhaltige Kaderplanung - und das ist tatsächlich ein immenser Fortschritt im Vergleich zu den Fowler-Jahren: Man plant mit 3, 4, 5 Jahren Vorlauf und nicht ad-hoc nach Spielerlisten. Und man braucht eben keine Umbrüche/Cuts mehr mit Vertragsauflösungen etc. - ich finde das gut!

        Kommentar


        • Tweet von Stephan gestern:

          "Kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht allzu viel sagen, aber die Adler haben einen sehr vielversprechenden ausländ. Stürmer auf dem Radar. Sollte man 2021 noch nicht zusammenfinden - auch andere europ. Clubs bekunden Interesse - wird man ihn bestimmt auf Wiedervorlage setzen... "

          Kommentar


          • Das ist jetzt nicht negativ gemeint, aber ist nicht die einzige Aussage die wir daraus ziehen können, dass unser Manager seinen Job macht?

            Kommentar


            • Zitat von AdlerAdemeier Beitrag anzeigen
              Tweet von Stephan gestern:

              "Kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht allzu viel sagen, aber die Adler haben einen sehr vielversprechenden ausländ. Stürmer auf dem Radar. Sollte man 2021 noch nicht zusammenfinden - auch andere europ. Clubs bekunden Interesse - wird man ihn bestimmt auf Wiedervorlage setzen... "
              heißt dann wohl auch dass uns minimum 1-2 Ausländer verlassen werden... collins und huhtala?

              Kommentar


              • Zitat von Bazi Beitrag anzeigen

                heißt dann wohl auch dass uns minimum 1-2 Ausländer verlassen werden... collins und huhtala?
                Ich habe eher die Bedenken, daß einer oder 2 unseren guten Ausländer oder auch Deutsche von anderen Ligen gekauft werden. die schweiz erhöht ihr Ausländerkontigent und dort wird wersentlich mehr bezahlt, genauso sehe ich die schwedische Liga als starken Konkurent zur DEL
                Bei Collins habe ich keine Angst, daß er sehr begehrt sein wird, aus Huchtala werde ich momentan nicht schlau

                Kommentar


                • Zitat von Kanih Beitrag anzeigen
                  Das ist jetzt nicht negativ gemeint, aber ist nicht die einzige Aussage die wir daraus ziehen können, dass unser Manager seinen Job macht?
                  ...dass wir endlich einen Manager haben, der seinen Job macht und für diesen Job befähigt ist.

                  Kommentar


                  • Rein spekulativ (!) mache ich mir langsam aber sicher sorgen um die Verlängerung von Smith. Es ist in gewisser weise auffallend, dass die Adler in den letzten Wochen hier einige Zugeständnisse in Richtung Smith gemacht haben (Stichwort Babyurlaub). Das deutet für mich darauf hin, dass die Verhandlungen stocken und man versucht andere Anreize zu schaffen. Vielleicht möchte Smith als (nun) Familienvater zurück in die Heimat, vielleicht lockt aber auch die Schweiz oder die Schweden mit deutlich höheren Bezügen.

                    Stichwort Kälble: Der Wechsel ist doch lediglich innerhalb des Collegesystems oder? In so fern betrifft das nicht die kommende Saison, da Kälble seinen Abschluss dann in der Tasche hat (?). Vllt kann hier jemand Bezug nehmen der tiefer im System drin ist.

                    Kommentar


                    • Interessanter Gedankengang mit Smith, wenn auch tatsächlich hoch spekulativ. Allerdings sehe ich neben dem Babyurlaub keine (nach außen sichtbaren) Anreize oder Zugeständnisse, die man gemacht hat. Hatten wir auch glaube ich schon in der Vergangenheit, dass der jeweilige Spieler direkt zur oder kurz nach der Geburt mal den ein oder anderen Tag frei hatte. Dass Smiths Auszeit gefühlt etwas länger war, als man vielleicht erwartet hätte, kann auch tausend andere Gründe gehabt haben - medizinisch, familiär, etc. Auch hier kann man nur spekulieren.
                      Playoffs 2020 - ich war nicht dabei!

                      Desire is the starting point of all achievement, not a hope, not a wish, but a keen pulsating desire which transcends everything.
                      - Napoleon Hill
                      Hast du Weißherbst in der Blutbahn, wirst du sexy wie ein Truthahn.
                      - Udo Scholz

                      Kommentar


                      • Zitat von Don Alfredo Beitrag anzeigen
                        Interessanter Gedankengang mit Smith, wenn auch tatsächlich hoch spekulativ. Allerdings sehe ich neben dem Babyurlaub keine (nach außen sichtbaren) Anreize oder Zugeständnisse, die man gemacht hat. Hatten wir auch glaube ich schon in der Vergangenheit, dass der jeweilige Spieler direkt zur oder kurz nach der Geburt mal den ein oder anderen Tag frei hatte. Dass Smiths Auszeit gefühlt etwas länger war, als man vielleicht erwartet hätte, kann auch tausend andere Gründe gehabt haben - medizinisch, familiär, etc. Auch hier kann man nur spekulieren.
                        Vielleicht fällt es bei Smith einfach nur durch den diese Saison eng getackteten Spielplan auf. In einer normalen Saison hätte er viel weniger Spiele verpasst.
                        "Winning is not a sometime thing, it's an all the time thing. You don't win once in a while you don't do things right once in a while. You do them right all the time!\r\n\r\n\r\nThere is no room for second place. There is only one place in my game, and that's first place. [...]"\r\n\r\nVince Lombardi (ehemaliger Trainer der Green Bay Packers, mit welchen er fünf Meisterschaften - inklusive der ersten beiden Superbowls - gewann)

                        Kommentar


                        • Vielleicht handelten unsere Offiziellen einfach so, da unser Punktevorsprung einfach uneinholbar war. Wäre es enger gewesen, hätte Smith warscheinlich weniger Spiele pausiert

                          Kommentar


                          • Ich bezweifle sehr stark das die Genehmigung der Elternzeit für Smith auf Vetragsverhandlungsebene ausgelegt war.

                            Kommentar


                            • Ich denke schon, dass die lange Babyauszeit (man vergleiche Krämmer) ein sehr deutliches Signal der Wertschätzung für Ben Smith war und ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass alles andere schlicht fahrlässig gewesen wäre. Gerade auch mit Blick auf die Tabellensituation und die Rückkehr von Desjardins. Bei allem Geld, das ggf. winkt, wird sich ein Spieler, der zum ersten Mal im Ausland ist, fragen:

                              Fühle ich mich hier wohl?
                              Welche Perspektive habe ich hier?
                              Welche Rolle habe ich / will ich?
                              Verpflanze ich meine junge Familie schon wieder in ein anderes LAnd, eine andere Kultur?

                              Insofern tun die Adler gut daran, ganz klar zu zeigen, welche Rolle Smith in der Planung der nächsten Jahre spielt.

                              Die von Metro81 erwähnte Information habe ich auch schon so gehört, ohne dabei einen konkreten Namen aufgeschnappt zu haben. Und richtig ist auch, dass viele User hier zu Recht einen guten Mix aus Leitwölfen und hungrigen Talenten oder Perspektivspielern wollen. Es gilt auch den guten Ruf der Jungadler auf das Profilevel mitzunehmen und weitere Seiders und Stützles abzuliefern. Das würde uns auch den Raum geben, weniger AL zu vergeben und dafür vielleicht wirklich einmal in den finanziellen battle mit den EIdgenossen, Schweden und der KHL einzusteigen und Spieler nach MA zu bringen, die eine ohnehin tolle Truppe das kleine Etwas besser machen als den ganzen Rest. Aber wenn wir es schaffen, bei jungen Talenten eine "Mannheim first" Haltung zu erzeugen und die EIsbären und Brausebullen zur zweiten Wahl zu machen (und es schmerzt, dass man die Haie hier nicht mehr wirklich erwähnen muss...), dann ist es doch genau die Grundlage, die wir brauchen, um über Jahre das jetzt Entstehende zu festigen.

                              Ich bin sehr gespannt, wer aus dem diesjährigen Kader bleibt. Leier mag ich persönlich sehr gerne und er wäre in meinen Augen ein guter Huhtalaersatz. Mit seiner diesjährigen Leistung empfiehlt sich unser finnischer Grinder nur bedingt für ein weiteres ENgagement. Allerdings sind sich Leier und Shinnimin nicht ganz unähnlich, beide kann ich mir wiederum nur schwer vorstellen, dazu gibt der Markt am Ende wohl zu viele verlockende Alternativen her. In Zeiten von Pandemie und Co. sollte man wirtschaftliche Stabilität einer Organisation als value proposition nicht unterschätzen.

                              Bleibt Shira wirklich? Mir fehlt ein wirklich überrragender, laufstarker defense first Verteidiger, Robo kann den Job nicht ewig alleine machen. Aber das ist natürlich nur mein persönliches Gusto. Auch das eine spannende Baustelle.

                              Und am Ende komme ich wieder zum selben Schluss - da sind seit einer Weile Menschen in der sportlichen Verantwortung, die einen Plan haben, die das notwendige Know How mitbringen, die man endlich machen und entscheiden lässt und die nachhaltig denken. Ich freu mich drauf, wenn das offiziell wird, was man für nächste Saison in der Tasche hat.

                              Bis dahin hoffe ich, das der Kader als Titelverteidiger in die neue Saison geht. Bleibt gesund!

                              Kommentar


                              • da hier einige die #61 verabschieden, sage ich, hoffentlich bleibt er. Starker loyaler Spieler mit Eiern. Wird weiterhin benötigt.
                                «Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.» (Harald Juhnke)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X