Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hoher Stock gegen Rauma !

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bigeasy
    antwortet
    Warum soll der Schlüsselspieler denn ein Spiel Sperre bekommen? Wenn er seine dritte 5 Minuten Strafe wegen Schlägerei bekommen hat, dann wäre das nichts anderes als die dritte 10er die man vorher bei 2+2+10 bekommen hat, nur mit dem Unterschied dass du die 10er auch für Meckern oder Fouls bekommen kannst.

    Einen Kommentar schreiben:


  • metro81
    antwortet
    Quizfrage: Wenn Spieler 1 boxt und Spieler 2 sich wehrt - was passiert? So könnte man wunderbar einen Schlüsselspieler des Gegners rausnehmen - 2x Faustkampf, ein Spiel Sperre...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Roy Roedger
    antwortet
    Generell wurde einiges in Richtung NHL geändert:

    Regelrick stellt klar: Regelanpassung zur neuen Saison – 2 Broken Sticks (wordpress.com)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Meeke19
    antwortet
    Zitat von Probert Beitrag anzeigen

    Plus Spieldauer.
    2+2+10 wohl nicht mehr, oder?
    Hier die neue Regel im Wortlaut ...bei "eishockeysnews.de" wurden alle Neuerungen zitiert

    "Faustkämpfe
    Bislang wurden Schlägereien im Oberhaus meistens mit zwei plus zwei plus zehn Strafminuten geahndet. Das ändert sich. Sollten beide Kombattanten den Faustkampf aus der Emotion heraus suchen, kann der Schiedsrichter nur fünf Strafminuten verhängen – der aus Nordamerika bekannte „fighting major“. Die Liga wird zudem eine Liste für Faustkämpfe führen. Bei drei derartigen Fünfminutenstrafen (in den Playoffs zwei) wird der betroffene Spieler automatisch für ein Spiel gesperrt. Eine weitere automatische Sperre gibt es im Anschluss bei jeder zweiten Strafe. Bei Duellen, wo die Spieler vorher die Helme abziehen, beteiligte Spieler nicht voneinander lassen oder ein Spieler auf dem Eis liegt, der andere aber weiter Fausthiebe verteilt, soll zusätzlich eine Spieldauer-Disziplinarstrafe ausgesprochen werden."

    Was auf den ersten Blick wie ein "Schnellzug" zurück in die 80er klingt, wird hier doch relativiert. Vor allem der Punkt "beteiligte Spieler nicht voneinander lassen" = Spieldauer sagt für mich, es wird viel auf die Schiris speziell auf die Linesmen ankommen. Gehen die wie üblich wie die Berserker gleich zu Beginn dazwischen, gibt es bei jedem Fight normalerweise ausreichend Gründe für die grosse Strafe.

    Es wird zwar erwähnt, dass man sich den Regeln der NHL generell annähert, aber was Fights betrifft, wird durch die Zählerei und die automatischen Sperren nach 5Min Strafen, der Effekt hin zu mehr Fights doch stark gemindert bzw. ist nicht mehr existent. Ich glaube kaum, dass wir mehr Fights sehen werden...in Mannheim schonmal gleich gar nicht.

    Was glücklicherweise allerdings auch weg ist, ist diese dämliche "Du ziehst die Handschuhe aus und bist draussen" Regel.... ein wirklicher "Fortschritt" zurück zur Normalität
    Zuletzt geändert von Meeke19; 07.09.2021, 07:47.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Probert
    antwortet
    Danke! Sehr gut, endlich!

    Dann weicht die DEL wohl von den IIHF Vorgaben ab?!

    Auf iihf.com heißt es aktuell:
    “Fighting of course has no place in international hockey, and any player fighting in an IIHF game will still be ejected from that game.” said IIHF Officiating Manager Danny Kurmann. “While fighting sometimes occurs in NHL games, we recognized the value of integrating the NHL rules on fighting as they contain situations that can be identified and properly enforced against.”

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bigeasy
    antwortet
    Zitat von Probert Beitrag anzeigen

    Plus Spieldauer.
    2+2+10 wohl nicht mehr, oder?
    Nein, man scheint sich jetzt weiter der NHL anzugleichen:

    Bislang wurden Schlägereien im Oberhaus meistens mit zwei plus zwei plus zehn Strafminuten geahndet. Das ändert sich. Sollten beide Kombattanten den Faustkampf aus der Emotion heraus suchen, kann der Schiedsrichter nur fünf Strafminuten verhängen – der aus Nordamerika bekannte „fighting major“. Die Liga wird zudem eine Liste für Faustkämpfe führen. Bei drei derartigen Fünfminutenstrafen (in den Playoffs zwei) wird der betroffene Spieler automatisch für ein Spiel gesperrt. Eine weitere automatische Sperre gibt es im Anschluss bei jeder zweiten Strafe. Bei Duellen, wo die Spieler vorher die Helme abziehen, beteiligte Spieler nicht voneinander lassen oder ein Spieler auf dem Eis liegt, der andere aber weiter Fausthiebe verteilt, soll zusätzlich eine Spieldauer-Disziplinarstrafe ausgesprochen werden.
    Quelle: https://www.eishockeynews.de/aktuell...abaac0ce6.html
    Auch die Handschuhregel wird wieder abgeschafft:

    In der vergangenen Saison erhielt jeder Spieler automatisch eine Spieldauer-Disziplinarstrafe, wenn er bei einer Auseinandersetzung einen oder beide Handschuhe auszog. Diese Bestrafung gibt es nicht mehr. Auch müssen die vier Unparteiischen keine Handschuhe mehr tragen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Probert
    antwortet
    Zitat von icebrecher Beitrag anzeigen

    Bei Faustkämpfen gibt es jetzt eine 5min Strafe.
    Plus Spieldauer.
    2+2+10 wohl nicht mehr, oder?

    Einen Kommentar schreiben:


  • icebrecher
    antwortet
    Zitat von Mighty Eagle Beitrag anzeigen

    Es kann auch sein , dass es keine Sperre gibt ?
    Genau so ist es

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mighty Eagle
    antwortet
    Zitat von icebrecher Beitrag anzeigen
    Bei einer Matchstrafe entscheidet der Disziplinarausschuss der DEL ob und wie lange es eine Sperre gibt.
    Es kann auch sein , dass es keine Sperre gibt ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • icebrecher
    antwortet
    Zitat von Mighty Eagle Beitrag anzeigen

    Was ist dann noch der Unterschied zur Spieldauer-Disziplinarstrafe ?
    Bei einer Matchstrafe entscheidet der Disziplinarausschuss der DEL ob und wie lange es eine Sperre gibt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mighty Eagle
    antwortet
    Zitat von icebrecher Beitrag anzeigen
    Bei einer Matchstrafe erfolgt jetzt keine automatische Sperre von mindestens einem Spiel mehr.
    Was ist dann noch der Unterschied zur Spieldauer-Disziplinarstrafe ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Onkel_Mikke
    antwortet
    Dank dir. Ich hatte zwar den Podcast mit Brüggemann gehört, aber da ging es weniger um Details.

    Einen Kommentar schreiben:


  • icebrecher
    antwortet
    Desweiteren gibt es das Strafmaß 2 plus 10 Minuten nicht mehr.

    Bei Check gegen den Kopf gibt es entweder 2min oder Matchstrafe.

    Bei Check gegen die Bande gibt es jetzt 2min, 5min, 5+Spieldauer oder Matchstrafe.

    Bei Check von hinten gibt es entweder 5+Spieldauer oder Matchstrafe.

    Bei Faustkämpfen gibt es jetzt eine 5min Strafe.

    Bei einer Matchstrafe erfolgt jetzt keine automatische Sperre von mindestens einem Spiel mehr.

    Zuletzt geändert von icebrecher; 05.09.2021, 19:49.

    Einen Kommentar schreiben:


  • icebrecher
    antwortet
    Dies gilt auch in der DEL.
    Der Videobeweis kommt jetzt sowieso öfters zum Einsatz.
    Jede 5 Minuten Strafe, Spieldauer oder Matchstrafe muß per Video noch einmal überprüft werden. (Dann kann die Strafe eventuell auf 2min verkürzt werden)
    Zudem kann der Schiedsrichter nun auch Situationen überprüfen, die in direktem Zusammenhang mit einem Torerfolg stehen. Z.B. einen Handpass als vorlage für den Torschützen.
    Zuletzt geändert von icebrecher; 05.09.2021, 19:34.

    Einen Kommentar schreiben:


  • extensor1
    antwortet
    Ist das mit dem Videobeweis nur in der CHL so oder auch in der DEL?

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X