Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

15.10.21 Schwenninger Wild Wings - Adler Mannheim 1:4

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Herrlich, diese Diskussion hier ! Es geht in meinen Augen nur darum, ob es okay ist , Spieler in einen Fight zu schicken um das Momentum eines Spiels zu drehen. Das muß jeder für sich beantworten. Ich denke, daß es zig andere Möglichkeiten gibt, ein Spiel zu drehen .... bevor als letztes Mittel ein Fight her muß.

    Kommentar


    • Lieber Bruce, keiner will einen Spieler in einen Fight schicken, das soll sich spontan ergeben und die Spieler untereinander ausmachen. Was ich auch befürworte, daß nach einem Foul einer unserer gestandener Spieler hingeht und den Verursacher zur Rechenschaft zieht, sonst sind wir wirklich Freiwild.
      Spieler wie Stanton, Richer und auch Gross waren wirklich keine Goons, aber wenn ein Spieler böse gefoult wurde, gingen sie hin und klärten den Fall auf ihre Art. Nochmal, lieber Pavel, die bösen Gehirnerschütterungen und Verletzungen gibt es fast nie in einem Fight, sondern die entstehen durch hinterhältigen Fouls und da gehört einfach mal eine Tracht Prügel für den Übeltäter dazu.
      Leider sind auch unsere Unparteiischen mit in die Verantwortung zu nehmen und schuld sind, weil teilweise 4 gestreifte Affen ein Foul nicht sehen (oder nicht sehen wollen)und teilweise nicht mal den Videobeweis sehen wollen.
      Da sagt sich der eine oder andere Spieler, ich probiere mal ein Foul

      Kommentar


      • Derek Boogaard und Bob Probert hatten CTE woher?

        Gerade die Goons sind leider betroffen:
        ​​​​​https://thehockeywriters.com/war-on-...ng-in-the-nhl/

        Kommentar


        • Es bleibt festzuhalten, dass der Reporter das Wort Fights bei seiner Frage überhaupt nicht in den Mund genommen hat. Es war Sundblad, der es zuerst erwähnte und der Reporter antwortete zum Beispiel.

          Die Antwort bzw Reaktion von Gross fand ich klasse.

          Es gab sogar einen Goon in der NHL der auf Grund seiner zugeordneten Spielweise Suizid begangen hat.
          100% of the shots you don't take don't go in.

          Kommentar


          • Hier mal ein interessanter Artikel. Gross hat da schon Recht.

            https://www-thestar-com.cdn.ampproje...ts-longer.html
            100% of the shots you don't take don't go in.

            Kommentar


            • Zitat von Jason Beitrag anzeigen
              Hier mal ein interessanter Artikel. Gross hat da schon Recht.

              https://www-thestar-com.cdn.ampproje...ts-longer.html
              Gut das du da nen Beweis bringst, denn warum sollte man als Laie einem Trainer des Sports glauben, der zudem selbst noch gespielt hat. Kann ja sein das der keine Ahnung von seinem Fach hat .

              Kommentar


              • Ich glaube, die Reaktion von Pavel hat auch viel mit seiner eigenen Philosophie als Trainer zu tun. Er möchte schnelles, faires Hockey sehen - und genau die Spieler, die er dafür braucht, sind äußerst anfällig gegen Verletzungen, die aus bewusster Spielzerstörung resultieren.

                Ein Statement noch zu der Art und Weise, wie hier mittlerweile diskutiert wird. Auch im Netz sollte es nicht nur schwarz und weiß geben (bis auf ganz wenig Themen). Gerade in einem Fanboard, in dem es primär um eine Diskussion auf Augenhöhe unter Menschen geht, die Eishockeyfans und Fans der Adler sind. Hier andere in das Spektrum von Reichsbürgern zu rücken und Kritik an einem Journalisten mit der Beschneidung von Presse- und Meinungsfreiheit gleichzusetzen finde ich „schwierig“. Gerade wenn man nur wenige Tage zuvor vehement Meinungsfreiheit und den Wunsch zur Diskussion geäußert hat.

                Ich für meinen Teil erkenne bei Pavels Reaktion echte Verärgerung und Emotion. Dass er in der Wortwahl übertritt, sehe ich auch. Aber nach diversen verletzungsbedingten Ausfällen und Gesundheitsgefährdungen (T****son in der Vorbereitung, Lampl im Straubing-Spiel, der Check gegen Wirth in der CHL) sowie nach einem Spiel mit Aktionen an der Grenze des Erlaubten (Kniechecks, Stockschläge in Richtung Hand/Handgelenk) inkl. Becherwürfen von den Rängen halte ich seine Reaktion nur für menschlich. Ich bin mir sicher, dass Pavel sich bereits bei dem Journalisten entschuldigt hat oder dies nachholt, wenn er sich abgekühlt hat. Inhaltlich bin ich ganz bei ihm. Wenn man sich allein das Schicksal von Boogaard, Rypien oder Belak vor Augen führt sollte klar sein, warum „angeordnete Schlägereien“ oder die Rolle des Goons zum Glück nur noch eine Randnotiz sind.

                Und last but not least erinnere ich an die Diskussionen nach diversen Aktionen von Mannschaften unter der Führung von Don Jackson, dem man hier bereits vorgeworfen hat, gegnerische Spieler bewusst vom Eis und aus Serien zu nehmen.
                Zuletzt geändert von metro81; 17.10.2021, 15:40.

                Kommentar


                • Zitat von metro81 Beitrag anzeigen
                  Ich glaube, die Reaktion von Pavel hat auch viel mit seiner eigenen Philosophie als Trainer zu tun. Er möchte schnelles, faires Hockey sehen - und genau die Spieler, die er dafür braucht, sind äußerst anfällig gegen Verletzungen, die aus bewusster Spielzerstörung resultieren.

                  Ein Statement noch zu der Art und Weise, wie hier mittlerweile diskutiert wird. Auch im Netz sollte es nicht nur schwarz und weiß geben (bis auf ganz wenig Themen). Gerade in einem Fanboard, in dem es primär um eine Diskussion auf Augenhöhe unter Menschen geht, die Eishockeyfans und Fans der Adler sind. Hier andere in das Spektrum von Reichsbürgern zu rücken und Kritik an einem Journalisten mit der Beschneidung von Presse- und Meinungsfreiheit gleichzusetzen finde ich „schwierig“. Gerade wenn man nur wenige Tage zuvor vehement Meinungsfreiheit und den Wunsch zur Diskussion geäußert hat.

                  Ich für meinen Teil erkenne bei Pavels Reaktion echte Verärgerung und Emotion. Dass er in der Wortwahl übertritt, sehe ich auch. Aber nach diversen verletzungsbedingten Ausfällen und Gesundheitsgefährdungen (T****son in der Vorbereitung, Lampl im Straubing-Spiel, der Check gegen Wirth in der CHL) sowie nach einem Spiel mit Aktionen an der Grenze des Erlaubten (Kniechecks, Stockschläge in Richtung Hand/Handgelenk) inkl. Becherwürfen von den Rängen halte ich seine Reaktion nur für menschlich. Ich bin mir sicher, dass Pavel sich bereits bei dem Journalisten entschuldigt hat oder dies nachholt, wenn er sich abgekühlt hat. Inhaltlich bin ich ganz bei ihm. Wenn man sich allein das Schicksal von Boogaard, Rypien oder Belak vor Augen führt sollte klar sein, warum „angeordnete Schlägereien“ oder die Rolle des Goons zum Glück nur noch eine Randnotiz sind.

                  Und last but not least erinnere ich an die Diskussionen nach diversen Aktionen von Mannschaften unter der Führung von Don Jackson, dem man hier bereits vorgeworfen hat, gegnerische Spieler bewusst vom Eis und aus Serien zu nehmen.
                  Genau diese Gedanken "dazwischen", aus der Mitte der Eindrü ke sind mir mit etwas Abstand auch eingefallen. Ich finde das deshalb ein starkes Resümee dieser etwas unglücklich geführten Diskussion. Danke dafür..

                  Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

                  Wenn früher 100 Weiße einen Schwarzen verfolgt haben, nannte man es Ku-Klux-Klan. Heute heißt es Golf.\r\n\r\nTiger Woods

                  Kommentar


                  • Zitat von Spinorama Beitrag anzeigen
                    Derek Boogaard und Bob Probert hatten CTE woher?

                    Gerade die Goons sind leider betroffen:
                    ​​​​​https://thehockeywriters.com/war-on-...ng-in-the-nhl/
                    ....sollen wir mal die aufzählen, die zur Kategorie "Fighter" zählen und auch im Alter keine Probleme haben??

                    Kommentar


                    • Zitat von Meeke19 Beitrag anzeigen

                      ....sollen wir mal die aufzählen, die zur Kategorie "Fighter" zählen und auch im Alter keine Probleme haben??
                      Nur weil in der Öffentlichkeit nichts bekannt ist, heißt es noch lange nicht, dass es den Herren allen gut geht.

                      Ich denke, dass die Dunkelziffer, ähnlich wie bei Depressionen, sehr hoch ist.
                      100% of the shots you don't take don't go in.

                      Kommentar


                      • Zitat von Meeke19 Beitrag anzeigen

                        ....sollen wir mal die aufzählen, die zur Kategorie "Fighter" zählen und auch im Alter keine Probleme haben??
                        Wenn es dir Spaß macht und du sonst nichts zu tun hast, steht dir das frei. Ich hab nur die Behauptung widerlegt, dass Schlägereien keine Gehirnerschütterungen inkl. Langzeitfolgen verursachen.

                        Kommentar


                        • Zitat von sixpack Beitrag anzeigen

                          Habe ich auch so gesehen, mich wundert nur, daß sich die Schwenninger nicht massiv beschwert haben und einen Videobeweis verlangten.
                          Weil das nach meinem Regelverständnis gar nicht geht. Es wurde keine Strafe ausgesprochen, daher kann man diese auch nicht per Videobeweis überprüfen. Den Videobeweis heranzuziehen, OB es eine Strafe war ist meines Erachtens nach Durchlesen der Regeln nicht zulässig.

                          Gruß, Ralle
                          sigpic\r\n------------------------------------------------\r\nMannheimer können alles - außer hochdeutsch!\r\n--------------------------------------------\r\n26.10.1976 - 7:2 Sieg gegen den EC Deilinghofen und ich war infiziert mit dem Virus Eishockey!\r\n------------------------------------------------\r\nWir sind die roten Teufel vom Betzenberg! - "Liebe kennt keine Liga!"

                          Kommentar


                          • Ich habe jetzt einige Tage diese Diskussion hier verfolgt zum Schwenningen Spiel.Wie hier über Spieler oder unseren Trainer gesprochen wird,ist unterste Schublade.Kenne kein Fanforum wo so über eigene Spieler/Trainer geredet wird.Ich bin selbst ein Fan der gerade in der Fowler Ära harte Worte gefunden hat.Welche aber auch gerechtfertigt waren.Wenn man sich den Etat immer angesehen hat und dann die sehr schwachen Transfers an Spielern Jährlich.Sind wird alle froh,das wir jetzt mit Alavaara einen absoluten "Macher" auf dieser Position haben.Und nur zur Info an alle "Dauerkritiker" nach jedem Spiel.Selbstverständlich ist Kritik erlaubt.Aber derzeit gibt es nur wenig Raum für diese.Gerade mit den Verletzten und Platz 1 sowie dem Einzug in die K.O Runde in der CHL.Was will man derzeit mehr?????

                            Wir stehen gegen Frölunda vor einem absoluten Clash im Europäischen Clubeishockey.Ich jedenfalls lecke mir die Finger danach schon,dieses Eishockeyfestival ansehen zu können(!)Eishockey auf höchsten Europäischen Niveau.

                            Zu der PK und den Assozialen Becherwürfen auch noch ein paar Worte.Die Schwarzwälder sind und waren schon immer Abschaum in dieser Kategorie.Schon im Friedrichspark haben die ohne Ende unsere Eisfläche und Spielerbank mit Bierbechern beworfen.Das man jetzt aber schon auf unseren Torwart ( Brückmann ) Becher wirft beim herausfahren,das ist einfach nur ASSOZIAL.Hier sollte die Adler Orga mal durchgreifen und Anzeigen bei Polizei und DEL machen.Irgendwann fliegen dann Feuerzeuge oder sonstwas??So ein Verhalten verurteile ich auch in Mannheim übrigens.

                            Das Spiel war zu keiner Zeit gefährdet und wurde im Stil einer Spitzenmannschaft gewonnen.

                            Die PK hat Pavel absolut berechtigt so beantwortet.Das war auch unter aller Sau was da gefragt wurde.Wem der Stil von Pavel nicht gefällt,wie er sich äußert,der muss die PK`s nicht ansehen.Mir ist seine direkte und ehrliche Art lieber,als Textbausteine die sich immer wiederholen bei jeder PK.Wem es noch nicht aufgefallen ist.Unsere Adler werden schon die ganze Saison mit schweren Fouls und Aktionen gestoppt und verletzt.Man weiß sich anscheinend nur damit zu helfen als Gegner.Hier sollten sich mal alle Kritiker überlegen,warum das so ist,das man zu groben Fouls sich hinreißen lässt(?)
                            - Deutscher Eishockey Meister 1980,1997,1998,1999,2001,2007,2015,2019 -

                            Kommentar


                            • Bin ganz deiner Meinung!!!


                              Gesendet von iPhone mit Tapatalk

                              Kommentar


                              • Bin seit 1975 dabei . Die Besserwisser und Nörgler gibt es schon immer . 40 Mio. Fußball-Trainer oder seit neuestem 40 Mio. Virologen , alle haben Ideen , wie es richtig geht .
                                Doch nur in der persönlichen Verantwortung zählt das Ergebnis . Da gebe ich Schorletrinker absolut Recht : mit der aktuellen Orga sind wir bestens aufgestellt .
                                Auch eine Mannschaft hat schlechte Tagesform bzw. trifft falsche Entscheidungen . Dass man nicht alles gut heißt...o.k. Aber das perfekte Management bzw. die perfekte Mannschaft
                                gibt es nicht . Ich freue mich auf die weitere Saison.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X