Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

16.1.22 Adler Mannheim - Eisbären Berlin 3:2

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Jupp, das is das verschissene Verwaltungshockey vom Paulchen....

    Kommentar


    • #32
      Zitat von Iche Beitrag anzeigen
      Warum wird eigentlich immer gemeckert? Ich find das Spiel gut und auch ziemlich fair. Und auch die Bären können spielen.
      Weil wir in einem Drittel unser Eishockey gespielt haben, was die geschwächten Eisbären fast zur Verzweiflung geführt hat. Danach hat man denen das Spiel komplett überlassen. Das zweite Drittel war viel zu passiv. Natürlich erwarte ich bei einer 3:0 Führung kein Spektakel! Aber gutes verteidigen bedeutet nicht, dass man passiv wird und einen geschwächten Gegner wieder aufbaut. Das war komplett unnötig. Genau wegen diesen Dingen wurde es zum Ende hin unnötigerweise wieder spannend! Und das hat nichts mit rummotzen zu tun, sondern damit, dass es nicht das erste mal in dieser Saison war, sondern uns auch schon 3 Punkte in Bieitigjeim gekostet hat. Mit Blick auf die Playoffs darf sowas einfach nicht passieren, da niemand weiß, ob wir tatsächlich best of five sehen werden. Außerdem ist diese schon deutlich kürzer. Deswegen hat mich dieses zweite Drittel einfach sauer gemacht.

      Kommentar


      • #33
        Haja. Bleibt halt leider die Frage wieso man nach so nem 1 Drittel wieder nicht einfach weiter spielt. Physisch hätte man heute mit Sicherheit Unruhe bei denen stiften können,wenn man schon meint, das sie spielerisch so Top unterwegs waren mit ihrem kleineren Kader.
        So hat man erneut unnötig 2 Drittel lang nur mitgespielt und sich zu nem 3 er gezittert. Klar, muss man so nen Spiel auch erstmal über die Zeit bringen, aber alleine es über die Zeit bringen zu "müssen" und nicht noch den einen oder anderen zu versenken ist halt bissel riskant. Stichwort Knipser.

        Kommentar


        • #34
          Als hätten wir uns absichtlich nach dem 1. Drittel nur noch hinten rein gestellt und gewartet. Da waren einige Großchancen, aber leider nicht genutzt. Und die Berliner mussten kommen und haben zwei Dinger reingemurmelt. Schießen wir solche Tore heisst es hier sofort 'glücklich'.

          Kommentar


          • #35
            Zitat von Iche Beitrag anzeigen
            Warum wird eigentlich immer gemeckert? Ich find das Spiel gut und auch ziemlich fair. Und auch die Bären können spielen.
            Es ist halt einfach so wie beschrieben. Und das nicht zum ersten Mal in dieser Saison. Klar, der Erfolg nach solchen Spielen gibt dem recht. Ob man aber nicht einfach mit ein paar Minuten mehr Power etwas ruhiger zu einem Sieg kommt ist halt auch nicht verboten...

            Kommentar


            • #36
              Naja man hat sich eben das Spiel gegen Ende fast selbst noch versemmelt. warum man nach dem 3:0 aufhört wissen wohl nur die Spieler/Trainer…egal, 3Pkte gegen bärlin haben wir…

              Kommentar


              • #37
                Zitat von Smith#18 Beitrag anzeigen

                Weil wir in einem Drittel unser Eishockey gespielt haben, was die geschwächten Eisbären fast zur Verzweiflung geführt hat. Danach hat man denen das Spiel komplett überlassen. Das zweite Drittel war viel zu passiv. Natürlich erwarte ich bei einer 3:0 Führung kein Spektakel! Aber gutes verteidigen bedeutet nicht, dass man passiv wird und einen geschwächten Gegner wieder aufbaut. Das war komplett unnötig. Genau wegen diesen Dingen wurde es zum Ende hin unnötigerweise wieder spannend! Und das hat nichts mit rummotzen zu tun, sondern damit, dass es nicht das erste mal in dieser Saison war, sondern uns auch schon 3 Punkte in Bieitigjeim gekostet hat. Mit Blick auf die Playoffs darf sowas einfach nicht passieren, da niemand weiß, ob wir tatsächlich best of five sehen werden. Außerdem ist diese schon deutlich kürzer. Deswegen hat mich dieses zweite Drittel einfach sauer gemacht.
                Naja aber das Berlin, nach 3 Dinger im 1.drittel im zweiten etwas schneller läuft ist doch auch logisch. Und man nicht 60 min voll speed spielt, wenn der Gegner auch schneller wird. Ich weiß einfach nicht, warum wir immer denken jeden aus der Halle zu schießen und wenn das nicht passiert, heißt es: oh wie schlecht die Chancenverwertung, oh immer dieser verwaltungsmodus, oh immer diese Schiedsrichter usw. Verdammt die Jungs haben gut gespielt, gekämpft, gewonnen, ups sogar gegen Leute die auch eishockey spielen können. Da gibt's tatsächlich 15 teams, die wissen wie es geht, mal mehr oder weniger gut
                ​​. Also wir sind auf 2 mit Blick Richtung 1

                Kommentar


                • #38
                  Zitat von Iche Beitrag anzeigen
                  Naja aber das Berlin, nach 3 Dinger im 1.drittel im zweiten etwas schneller läuft ist doch auch logisch. Und man nicht 60 min voll speed spielt, wenn der Gegner auch schneller wird. Ich weiß einfach nicht, warum wir immer denken jeden aus der Halle zu schießen und wenn das nicht passiert, heißt es: oh wie schlecht die Chancenverwertung, oh immer dieser verwaltungsmodus, oh immer diese Schiedsrichter usw. Verdammt die Jungs haben gut gespielt, gekämpft, gewonnen, ups sogar gegen Leute die auch eishockey spielen können. Da gibt's tatsächlich 15 teams, die wissen wie es geht, mal mehr oder weniger gut
                  ​​. Also wir sind auf 2 mit Blick Richtung 1
                  Habe doch geschrieben, dass ich nach einer 3:0 Führung damit leben könnte, wenn man auf die Defensive setzt. Aber das bedeutet für mich nicht, dass man sich so passiv im zweiten Drittel zeigt. Das erste Drittel war super gut und es hat alles gepasst und ich erwarte nicht, dass wir jeden Gegner aus der Arena schießen. Keine Ahnung wo du das bei mir gelesen haben willst, ist für mich nicht erkennbar. Aber gerade wenn Berlin mal mit Ausfällen zu kämpfen hat, sollten wir alles dafür tun, damit diese auch mal ins Grübeln kommen. Wenn Pföderl die Scheibe 5 Sekunden vor Schluss ein wenig besser trifft, dann hätte man sich mal wieder selbst geschlagen und das ist einfach der Fakt, welcher mich aufregt. Das ein Krämmer einer der wichtigsten Spieler im Line-Up ist, habe ich schon so oft erwähnt und seine Blocks, Wille und Leidenschaft sind mehr als lobenswert! Allerdings konnte ich die Passivität nicht verstehen egal ob der Gegner Eishockey spielen kann oder nicht. Das eine hat nämlich nichts mit dem anderen zu tun. Wie gesagt ich habe keine Ahnung wieso du mir das anheften möchtest, wenn ich lediglich diese Passivität bemängelt habe? Macht für mich halt einfach keinen Sinn.

                  Kommentar


                  • #39
                    Zitat von Iche Beitrag anzeigen
                    Naja aber das Berlin, nach 3 Dinger im 1.drittel im zweiten etwas schneller läuft ist doch auch logisch. Und man nicht 60 min voll speed spielt, wenn der Gegner auch schneller wird. Ich weiß einfach nicht, warum wir immer denken jeden aus der Halle zu schießen und wenn das nicht passiert, heißt es: oh wie schlecht die Chancenverwertung, oh immer dieser verwaltungsmodus, oh immer diese Schiedsrichter usw. Verdammt die Jungs haben gut gespielt, gekämpft, gewonnen, ups sogar gegen Leute die auch eishockey spielen können. Da gibt's tatsächlich 15 teams, die wissen wie es geht, mal mehr oder weniger gut
                    ​​. Also wir sind auf 2 mit Blick Richtung 1
                    Wer denkt das?
                    Es wäre doch schön wenn man solche Spiele mal ordentlich herunterspielt und eben nicht mehr in die Gefahr eines Punktverlustes kommt. Wie so oft in dieser Saison, nach dem klaren Vorsprung nicht mehr viel gemacht. Das verstehe wer will.

                    Bestreiten tut niemand das andere auch Eishockey spielen können, aber es ist schon stereotyp, dass nach klarem Vorsprung im 1. Drittel zu oft nicht mehr viel kommt. Egal ob der Gegner, anhand des Tabellenstands, stark oder weniger stark ist. Der letzte Eindruck ist zu oft, dass man dem Spielende "entgegenstolpert". Ich kann auf solche spannende Momente gerne verzichten.

                    Kommentar


                    • #40
                      Zitat von Smith#18 Beitrag anzeigen
                      Habe doch geschrieben, dass ich nach einer 3:0 Führung damit leben könnte, wenn man auf die Defensive setzt. Aber das bedeutet für mich nicht, dass man sich so passiv im zweiten Drittel zeigt. Das erste Drittel war super gut und es hat alles gepasst und ich erwarte nicht, dass wir jeden Gegner aus der Arena schießen. Keine Ahnung wo du das bei mir gelesen haben willst, ist für mich nicht erkennbar. Aber gerade wenn Berlin mal mit Ausfällen zu kämpfen hat, sollten wir alles dafür tun, damit diese auch mal ins Grübeln kommen. Wenn Pföderl die Scheibe 5 Sekunden vor Schluss ein wenig besser trifft, dann hätte man sich mal wieder selbst geschlagen und das ist einfach der Fakt, welcher mich aufregt. Das ein Krämmer einer der wichtigsten Spieler im Line-Up ist, habe ich schon so oft erwähnt und seine Blocks, Wille und Leidenschaft sind mehr als lobenswert! Allerdings konnte ich die Passivität nicht verstehen egal ob der Gegner Eishockey spielen kann oder nicht. Das eine hat nämlich nichts mit dem anderen zu tun. Wie gesagt ich habe keine Ahnung wieso du mir das anheften möchtest, wenn ich lediglich diese Passivität bemängelt habe? Macht für mich halt einfach keinen Sinn.
                      Man spielt so gut, wie der Gegner es zulässt

                      Kommentar


                      • #41
                        Für mich bleibt es ein gutes schnelles Spiel, bei dem die Punkte zu Hause geblieben sind

                        Kommentar


                        • #42
                          Zitat von Iche Beitrag anzeigen
                          Man spielt so gut, wie der Gegner es zulässt
                          und das gilt immer, oder was? Nimm mal bitte die Brille mit den rosa Gläsern ab. Diese These kann im Einzelfall richtig sein, aber nicht so oft wie man dies in dieser Saison gesehen hat.

                          Kommentar


                          • #43
                            Zitat von Iche Beitrag anzeigen
                            Man spielt so gut, wie der Gegner es zulässt
                            Gilt auch umgekehrt. Berlin kam im ersten Drittel überhaupt nicht ins Spiel, weil WIR es nicht zugelassen haben. Bei uns war Tempo im Spiel, sehr schöne Spielzüge und gute Abschlüsse...

                            Das 3-2 darf so dann einfach nicht fallen. Da müssen einfach alle viel konsequenter den Puck aus der Gefahrenzone bringen. Dann geht das Spiel souverän an uns, so wird dann nochmal gezittert.

                            Kommentar


                            • #44
                              Letztendlich wurde - nach einem furiosen Drittel 1 - völlig unnötig um die 3 Punkte gezittert, da Pföderl vollkommen unbehelligt auf Brückmann zufuhr und dieser uns den 3er sicherte.
                              Zudem muß man nicht kurz vor Schluß so eine dämliche Strafe ziehen (Akdag).
                              Zuletzt geändert von womola; 16.01.2022, 22:41.

                              Kommentar


                              • #45
                                Wenn man die Spiele dieser Mannschaft aus der Hauptstadt (ich habe mir für das neue Jahr vorgenommen, mich sprachlich nicht mehr auf das Niveau des Bärchenforums zu begeben) über die Saison betrachtet, fällt auf, dass 1. die auswärts besser punkten als in ihrem Glitzerpalast und sie 2. oft einen Rückstand noch gedreht haben. Beides hat heute nicht hingehauen, weil die Adler nicht mehr zugelassen haben. Pföderl am Ende hin oder her. Dafür hast du eben auch einen starken Goalie im Tor stehen.
                                Die Adler haben aus wenigen Chancen viel gemacht und im Allgemeinen die Baustellen wie Bullygewinn und PP-Quote verbessert. Insgesamt finde ich, dass sie stabiler dastehen, vom Kopf her wie auch körperlich. Vielleicht war das Theater vor einigen Wochen ja notwendig um für den einen oder anderen Klarheit zu schaffen. Ich hoffe, dass die Mannschaft die Chancen kriegt, in den Playoffs zu brillieren und Pavel durch Erfolg die eventuellen Zweifler überzeugen kann. Ich halte ihn immer noch für den Garanten für eine erfolgreiche Adlerzukunft und vielleicht können die beiden gestandenen Männer Gross und Alavaara ihre Themen ausserhalb des Sandkastens zum Wohle der Orga klären.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X