Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gerüchte und Wünsche für 2024/2025

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von envy Beitrag anzeigen

    Was genau meinst du mit Bokk, das ging an mir vorbei.
    Jetzt hast du mein Interesse geweckt. Magst du kurz für uns unwissenden ausholen?
    Bokk hatte vor seiner jetzigen Vertragsverlängerung in Frankfurt ein Angebot der Adler auf dem Tisch. Würde mich darüber hinaus nicht wundern, wenn das auch vor seiner ersten Unterschrift am Main so gewesen wäre.

    Kommentar


    • Zitat von Baphomet Beitrag anzeigen

      Bokk hatte vor seiner jetzigen Vertragsverlängerung in Frankfurt ein Angebot der Adler auf dem Tisch. Würde mich darüber hinaus nicht wundern, wenn das auch vor seiner ersten Unterschrift am Main so gewesen wäre.
      Achso, ja das hatte er.
      Bokk erhofft sich in die NHL zu kommen.
      Ich verstehe immernoch nicht wie man an Stelle 25 gedrafted wird und dann nicht drueben spielt, sogar von seinem Team verliehen wird...

      Da Bokk das Thema NHL nicht abgeschrieben hat, will er einen Verein wo er SEHR viel Eiszeit bekommt. Deshalb eben Frankfurt.
      So habe ich das mitbekommen aus kreisen eines Frankfurter Fans

      Kommentar


      • Zitat von Baphomet Beitrag anzeigen

        Bokk hatte vor seiner jetzigen Vertragsverlängerung in Frankfurt ein Angebot der Adler auf dem Tisch. Würde mich darüber hinaus nicht wundern, wenn das auch vor seiner ersten Unterschrift am Main so gewesen wäre.
        Also Frankfurt legt sogar noch eine Schippe drauf und verabschiedet Spieler offiziell so:



        zudem läuft da grad das Gerücht, dass Fritzmeier fristlos entlassen wurde, weil er sich „zu viel in der Kabine erlaubt hat“ und mächtig mit dem GF im Clinch ist. EHN deutet da auch in die Richtung.

        Und die Verabschiedung von Breitkreuz, der da den selben Status wie Wolf inne hatte lief exakt gleich daneben.

        Würde da also eher envy zustimmen, dass der Bokk einfach maximale Eiszeit möchte um sich doch nochmal zu beweisen. Der soll laut Frankfurter Kreisen auch ne ganz schöne Diva sein, das haben wir schon

        Kommentar


        • Zitat von Medoc Beitrag anzeigen

          Also Frankfurt legt sogar noch eine Schippe drauf und verabschiedet Spieler offiziell so:



          zudem läuft da grad das Gerücht, dass Fritzmeier fristlos entlassen wurde, weil er sich „zu viel in der Kabine erlaubt hat“ und mächtig mit dem GF im Clinch ist. EHN deutet da auch in die Richtung.

          Und die Verabschiedung von Breitkreuz, der da den selben Status wie Wolf inne hatte lief exakt gleich daneben.

          Würde da also eher envy zustimmen, dass der Bokk einfach maximale Eiszeit möchte um sich doch nochmal zu beweisen. Der soll laut Frankfurter Kreisen auch ne ganz schöne Diva sein, das haben wir schon
          Was heisst jetzt sie ‚legen eine Schippe drauf‘. Der von Dir zitierte Transfer (Abschied von Spieler Blood) ist folgerichtig. Der Junge hat ja nicht wirklich Bäume ausgerissen in Mainhetten
          «Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.» (Harald Juhnke)

          Kommentar


          • Zitat von Playoff8 Beitrag anzeigen
            Die Reaktion von David Wolf zeigt doch nur, dass die Adler alles richtig gemacht haben. Niemand ist größer als der Verein. Nur David scheint es zu sein und macht hier einen Alleingang. Höchstwahrscheinlich gab es hier Absprachen zur Kommunikation. Höchstwahrscheinlich hat sich ein gewisser beleidigter Spieler nicht dran gehalten. David Wolf und die Emotionen, kennen wir ja. Wolltet ihr nicht alle, dass die Macht nicht mehr in der Kabine sitzt? Na dann ist man diesem Ziel nun deutlich näher, da man einem Spieler keinen Vertrag mehr gibt, der meint er stehe über dem Verein.
            Ich kenne nur einen der über dem Verein steht und das ist sicherlich nicht David Wolf.

            Kommentar


            • Zitat von Dave Tomlinson Beitrag anzeigen

              Was heisst jetzt sie ‚legen eine Schippe drauf‘. Der von Dir zitierte Transfer (Abschied von Spieler Blood) ist folgerichtig. Der Junge hat ja nicht wirklich Bäume ausgerissen in Mainhetten
              Na komm, hier hätt‘s direkt den nächsten Knall gegeben, hätte die heißgeliebte Adler Pressestelle Murray zwischendurch mit solchen Worten verabschiedet.
              Ich will damit nicht sagen, dass ich die Kommunikation seitens der Adler gut finde, aber die behalten sowas wenigstens intern und treten net noch öffentlich so nach

              Kommentar


              • Zitat von Ron Andruff25 Beitrag anzeigen
                Muss nicht sein, dass Mannix dies so kommentiert. Er hat bei den Adlern/MERC ja auch eine ganz "bestimmte" Vergangenheit.

                Es hätte hier wahrlich viele Möglichkeiten mit David Wolf gegeben. zum Abgang und zu einer Weiterverpflichtung - aber wir dürfen auch nicht vergessen, dass zu jedem Deal auch mehrere und mindestens zwei Seiten gehören und wir hier wirklich nicht alle Hintergrundinfos haben.
                Welche bestimmte Vergangenheit hat den Mannix in Mannheim.?
                Auf diese Antwort bin ich jetzt aber echt gespannt.
                Er war wie sein Sohn ein gnasenloser Kämpfer

                Kommentar


                • Ich bin ja wirklich kein Freund der Orga, aber ich kann mir ned vorstellen das es da keine Absprache gab , sonder eher ein enttäuschter Wolf unbedingt was raus hauen musste, das sollte halt auch ned sein, er wusste genau was das aus löst in den sozialen Medien und bei den Fans. Das ist mal der eine Aspekt. Rein sportlich gesehen eine logische Entscheidung. Wir alle wollen eine andere Kultur und eine andere Chemie in der Mannschaft und regen uns auf wen ein Spieler gehen muss, dessen Vertrag einfach ausläuft. Sollte reul gehen ist das auch richtig . Auch holzer. Wir müssen viel jünger werden . Könnte mir vorstellen das auch plachta hätte gehen müssen wen er nicht noch Vertrag haette. Denke der hat jetzt noch weniger Bock auf die nächste Saison. Mir war dieser Klüngel um diese altgedienten Deutschen schon immer ein Dorn im Auge und ich glaube auch das immer oft ein Grund war für schlechte Leistungen. Den von den Namen hatten die Adler schon immer eine gute Mannschaft. Allerdings haben sie nie als Mannschaft agiert. Glaube einfach das da die altgedienten zu viel macht in der Kabine hatten. Jetzt wird endlich mal angefangen diese auf zu brechen. Denke da hat auch Eakins ein Wörtchen mit gesprochen. Es müssen jetzt neue Hierarchien aufgebaut werden und neuer Wind rein in die Truppe. Ich glaube das alles wird der Mannschaft gut tun. Und nochmal sein Vertrag ist ausgelaufen und seine Leistung war jetzt ned so das ich sagen muss da musst du einem 35 jährigen einen neuen Vertrag geben.

                  Kommentar


                  • Vielleicht hat er auch schon bei der letzten Vertragsverlängerung mitgeteilt bekommen, dass dies sein letzter Vertrag hier in Mannheim ist...
                    100% of the shots you don't take don't go in.

                    Kommentar


                    • Zitat von Freedom Beitrag anzeigen

                      Welche bestimmte Vergangenheit hat den Mannix in Mannheim.?
                      Auf diese Antwort bin ich jetzt aber echt gespannt.
                      Er war wie sein Sohn ein gnasenloser Kämpfer
                      Mannix hatte nach seiner Rückkehr einen schlechten Abgang, er wurde quasi Rausgeworfen.

                      Kommentar


                      • Ich verstehe es nicht wirklich was ich so lese. Ein Lieblingsspieler vieler Fans erhält keine Vertragsverlängerung mehr, platzt unprofessionel an die Öffentlichkeit und viele jammern herum, obwohl es ein natürlicher Vorgang im Profisport ist.

                        Auf der einen Seite will man oben mitspielen, aber scheinbar nur wenig Veränderung.

                        Kommentar


                        • Zitat von Canadien Beitrag anzeigen
                          Ich verstehe es nicht wirklich was ich so lese. Ein Lieblingsspieler vieler Fans erhält keine Vertragsverlängerung mehr, platzt unprofessionel an die Öffentlichkeit und viele jammern herum, obwohl es ein natürlicher Vorgang im Profisport ist.

                          Auf der einen Seite will man oben mitspielen, aber scheinbar nur wenig Veränderung.
                          Veränderung muss her.Keine Frage.Alkerdings kommen viele andere Spieler vor Wolf.
                          Lieber ein deutscher Spieler der mit Herzblut alles gibt als ein völlig überschätzter angeblicher Topspielmacher.
                          Und wenn man mit Wolf geredet hätte hätte er auch 3 oder 4 Reihe gespielt.

                          Kommentar


                          • Zitat von Freedom Beitrag anzeigen

                            Veränderung muss her.Keine Frage.Alkerdings kommen viele andere Spieler vor Wolf.
                            Lieber ein deutscher Spieler der mit Herzblut alles gibt als ein völlig überschätzter angeblicher Topspielmacher.
                            Und wenn man mit Wolf geredet hätte hätte er auch 3 oder 4 Reihe gespielt.
                            Sie machen es richtig und die Nationalität sollte keine Rolle spielen. Wolf wird 35 im September und sein Leistungsvermögen sinkt.
                            Wenn sie tatsächlich O'Regan holen, haben sie alles richtig gemacht.

                            Übrigens muss er sich jetzt an diesen Worten messen lassen:
                            David Wolf legt sich fest: Adler Mannheim oder Karriereende

                            Zuletzt geändert von Canadien; 03.04.2024, 08:01.

                            Kommentar


                            • Ich möchte das nochmal aus meiner ganz subjektiven Brille einordnen.

                              Ich begrüße es, wenn man nicht aus falsch verstandener Loyalität an altgedienten Spielern festhält. Das ist richtig und nicht zu unrecht oft genug eingefordert worden. Es gibt ja auch genug Beispiele, bei denen das (viel) zu spät erfolgt ist. Veränderung ist notwendig muss ein und ist auch grundsätzlich nicht falsch. Robo ist für mich so ein Beispiel - die Zeit ist vorbei und die Leistungen passen nicht mehr zum Anspruch in Mannheim.

                              Bei David Wolf sehe ich das persönlich anders, eben auch wegen der Bindung zur Stadt und der Rolle als Identifikationsfigur. Daneben glaube ich schon, dass er noch Mehrwert leisten kann, insbesondere auf einem engen deutschen Spielermarkt und dem Prozellan, dass die Adler hier zerschlagen haben, kann man bei Wolf zu einer anderen Einschätzung kommen, als bei Robo. Wie gesagt, mein subjektiver Eindruck. Die Entscheidung der Adler hier einen anderen Weg zu gehen, finde ich schade, kann ich aber sportlich akzeptieren, alles gut.

                              Wenn man mit Wolf nicht mehr plant, hätte man das frühzeitig kommunikatorisch vorbereiten können. Dass das nach einem Ausscheiden nicht lange unter der Decke bleibt, ist doch klar. Vielleicht hat Wolf auch vorschnell oder gegen Absprachen gehandelt - für mich wirkt das allerdings anders. Wenn man sieht, wie Straubing mit Schönberger umgeht (ja, nicht 1 zu1 vergleichbar, Spieler entscheidet sich für ein Karriereende, ist mir schon klar), kann man erkennen, dass es auch anders geht. Und genau das kritisiere ich - den unprofessionellen Umgang mit einem, der in diesem Kader wie kein anderer für die Marketingslogans Eishockeystadt, Stolz etc. steht. Damit muss man anders umgehen (der Begriff Personenkult passt da nicht, das war schlecht gewählt).

                              Die Vorgeschichte des Vaters tut da überhaupt nichts zur Sache. Der eine oder andere soll ja aus solchen DIngen aber lernen und nach fast 40 Jahren sieht die Welt ohnehin anders aus.

                              Was Frankfurt tut oder lässt, ist mir grundsätzlich egal. Fakt ist, dass Spieler lieber dort als hier unterschrieben haben. Eiszeit ist dabei sicherlich ein Thema. Die lange schwelende Frage nach Hierarchien in einer Mannschaft, die in Mannheim Teil des Gesamtproblems ist (auch das meine ganz persönlcihe Sichtweise), ist weiter offen. Topdeutsche auch so positionieren, Perspektivspieler als solche positionieren und mit den entsprechenden Chancen ausstatten und sie auch Fehler machen lassen und echte Topausländer, gerne wenige, die Unterschiedsspieler sind und jederzeit ein Spiel oder eine Serie entscheiden können - das wäre mal was. Thiel geht - die Reihe mit MacInnis, Proske und Thiel hat viel Energie aufs Eis gebracht. Schade. Ja, viele Chancen liegen lassen, aber das gilt für den ganzen Haufen. Steck einen Proske zu Vey und die Zahlen werden anders aussehen.

                              Zurück zu Wolf - professionell wäre für mich anders. Ganz subjektiv. Das ist im Kern aber keine Kritik an der Tatsache, dass man sich gegen eine Vertragsverlängerung entschieden hat. Es geht um das Wie.

                              Kommentar


                              • Zitat von Canadien Beitrag anzeigen

                                Sie machen es richtig und die Nationalität sollte keine Rolle spielen. Wolf wird 35 im September und sein Leistungsvermögen sinkt.
                                Wenn sie tatsächlich O'Regan holen, haben sie alles richtig gemacht.

                                Übrigens muss er sich jetzt an diesen Worten messen lassen:
                                David Wolf legt sich fest: Adler Mannheim oder Karriereende

                                Er muss gar nichts
                                «Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.» (Harald Juhnke)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X