Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Adler 13/14 - Verletzungen, Ausfälle, Sperren

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Adler 13/14 - Verletzungen, Ausfälle, Sperren

    Verletztenliste der Adler:\r\n\r\n\r\n- Jochen Hecht / Handverletzung - Ausfalldauer: bis Ende August (Hoffnung auf Einsatz in Ingolstadt am 28.08.2013)\r\n\r\n- Ken Magowan / Zerrung des Hüftbeugers - Ausfalldauer: bis voraussichtlich Ende August\r\n\r\n- Martin Buchwieser / Zerrung des Innenbandes im linken Knie - Ausfalldauer: bis Anfang September (Hoffnung auf Einsatz gegen Jokerit Helsinki am 05.09.2013)\r\n\r\n- Kai Hospelt / Starke Rückenprellung - Ausfalldauer: bis voraussichtlich Anfang September\r\n\r\n- Christopher Fischer / Knorperlschaden im Knie - Ausfalldauer: abhängig vom (bisher guten) Reha-Verlauf; allerdings wohl kaum vor Ende Oktober (?) *\r\n\r\n\r\n*
    Trotz aller positiven Signale will er nichts übers Knie brechen. "Natürlich wäre ich am liebsten bereits bei unserem Saisonstart Mitte September mit von der Partie. Ich möchte jedoch nichts überstürzen. Wenn es erst in zwei Monaten mit meinem Comeback klappt, dann ist das eben so." Muskelaufbautraining steht in den kommenden Wochen verstärkt auf dem Programm, damit Fischer bald wieder ganz der Alte ist.
    \r\nMannheimer Morgen (27.07.2013)
    **** Deutscher Meister 2019 ---- Alavaara - Ziffzer /// Hlushko - Stewart /// Gross - Pellegrims - Hasanen /// Haas - Weichert - Arendt - Müller - Högberg /// Endras - Pickard - Bernard - Pantkowski /// Katic - Reul - Seider - Larkin - Lehtivuori - Mikkelson - Akdag - Lampl - Möser /// Desjardins - Smith - Adam - Eisenschmid - Plachta - Kolarik - Huhtala - Festerling - Wolf - Goc - Hungerecker - Krämmer - Kink - Raedeke - Soramies - Brune ****\r\n\r\n„Glaube nie oben angekommen zu sein, denn so fängt der Weg nach unten an.“

  • #2
    Christopher Fischer . Bis Anfang Mitte Oktober ?

    Kommentar


    • #3
      Ist schwer vorher zu sagen, wie lange Fischer den Adlern noch fehlen wird. Die Reha verläuft bisher ohne Probleme/ Rückschläge, was natürlich sehr erfreulich ist. Erste "Gehversuche" auf dem Eis hat der Verteidiger ja auch schon unternommen. Allerdings ist Fischer noch nicht am Ende des Tunnels angekommen, auch wenn er so langsam Licht sieht. \r\n\r\nSelbst wenn die Ärzte zeitnah das "Okay" geben sollten und er sich bereit dazu fühlt, endlich wieder in das Trainingsgeschehen auf dem Eis einzugreifen, wird es seine Zeit dauern, bis Fischer sich an die neuen alten Abläufe gewöhnt hat. Man darf ja auch nicht außer Acht lassen, dass er 14 Monate keinen Schlittschuh auf den glatten Untergrund gesetzt hat. Wie er selbst richtig sagt, sollte man nichts überstürzen! \r\n\r\nInsofern glaube ich kaum, dass es ein Comeback vor Ende Oktober geben wird (was durchaus auch noch etwas zu "mild" angesetzt sein könnte). Jedenfalls ist es für beide Seiten - sowohl für Fischer als auch für die Adler - nicht wert, irgendein unnötiges Risiko einzugehen!
      **** Deutscher Meister 2019 ---- Alavaara - Ziffzer /// Hlushko - Stewart /// Gross - Pellegrims - Hasanen /// Haas - Weichert - Arendt - Müller - Högberg /// Endras - Pickard - Bernard - Pantkowski /// Katic - Reul - Seider - Larkin - Lehtivuori - Mikkelson - Akdag - Lampl - Möser /// Desjardins - Smith - Adam - Eisenschmid - Plachta - Kolarik - Huhtala - Festerling - Wolf - Goc - Hungerecker - Krämmer - Kink - Raedeke - Soramies - Brune ****\r\n\r\n„Glaube nie oben angekommen zu sein, denn so fängt der Weg nach unten an.“

      Kommentar


      • #4
        Ich glaube an Pech oder das vllt manche nicht richtig vorbereitet ins Training kamen. Denn vom Adler Training her kann es ja nicht sein da es verschiedene Verletzungen sind . Das Training wäre meiner Meinung nach nur Schuld wenn 3 Leute oder so die gleichen Verletzungen haben . Natürlich kann es auch sein das die Trainer auf den Sommer trainingsplan aufbauen und wenn da einer einen auf faul macht fehlt ihm hält was . Aber wie schon gesagt dann mussten es eigentlich die gleichen Verletzungen sein . Oder wie seht ihr das ?

        Kommentar


        • #5
          Das ist ganz klar ein Verschulden der Adler-Organisation. Wie kann man von Männern in teilweise fortgeschrittenem Alter verlangen, mit einem Stock auf dem Eis rumzukurven und einer kaum sichtbaren Hartgummischeibe hinterherzujagen ? Da sind doch Verletzungen vorprogrammiert, erst recht, wenn mehrere dieser offensichtlich untrainierten Männer das Gleiche tun.

          Kommentar


          • #6
            Bei Jochen scheint es wohl ein gebrochener kleiner Finger zu sein. \r\n\r\nBei Magowan ist es wie in der letzten Saisonvorbereitung eine muskuläre Sache. Letztes Jahr hat er sich diese beim Fußballgolfen zugezogen, bzw. war danach dann verletzt. Er hatte Individualtraining zu Hause.\r\n\r\nBuchwieser hatte aufgrund seines Hausbaus auch Individualtraining zu Hause.\r\n\r\nHoseplt hat, bis auf den kurzen Papaurlaub, die Vorbereitung in Mannheim mitgemacht.
            Es ist unwichtig, warum etwas nicht funktioniert. Wichtig ist, was man tun kann, dass es funktioniert.

            Kommentar


            • #7
              Adler Mannheim\r\n\r\n
              [...]\r\n\r\nAller Voraussicht nach wird Jochen Hecht zum ersten Mal in dieser Saison das Trikot der Adler überziehen und in Ingolstadt auf Torejagd gehen. Verzichten muss das Trainergespann der Blau-Weiß-Roten weiterhin auf Ken Magowan, Kai Hospelt, Christopher Fischer und Martin Buchwieser. \r\n\r\n[...]
              **** Deutscher Meister 2019 ---- Alavaara - Ziffzer /// Hlushko - Stewart /// Gross - Pellegrims - Hasanen /// Haas - Weichert - Arendt - Müller - Högberg /// Endras - Pickard - Bernard - Pantkowski /// Katic - Reul - Seider - Larkin - Lehtivuori - Mikkelson - Akdag - Lampl - Möser /// Desjardins - Smith - Adam - Eisenschmid - Plachta - Kolarik - Huhtala - Festerling - Wolf - Goc - Hungerecker - Krämmer - Kink - Raedeke - Soramies - Brune ****\r\n\r\n„Glaube nie oben angekommen zu sein, denn so fängt der Weg nach unten an.“

              Kommentar


              • #8
                Die einzigen beiden Verletzungen die vielleicht dem Training geschuldet sein KÖNNTEN sind die von Buchwieser und die von Megowan. Hospelt kann nichts dazu das er nen Schläger in den Rücken bekommt und ein womöglich gebrochener Finger liegt wohl auch nicht an einer mangelhaften Vorbereitung. \n\n\nSent from my iPhone using Tapatalk

                Kommentar


                • #9
                  Auszug aus dem Mannheimer Morgen vom 28.08.2013:\r\n\r\n
                  [...]\r\n\r\nIn Sachen Aufstellung lässt sich der 54-Jährige ebenfalls nicht in die Karten schauen. Fest steht nur, dass neben Christopher Fischer, der gestern nach seiner komplizierten Knieverletzung eine Stunde lang mit der Mannschaft auf dem Eis trainierte, auch Kai Hospelt (starke Rückenprellung) und Martin Buchwieser (Zerrung) ausfallen. Beide arbeiteten im Kraftraum an ihrer Fitness.\r\n\r\nKen Magowan, der mit muskulären Problemen kämpft, fällt weiter aus. Er trainierte aber immerhin im roten Signal-Trikot. Dieses hat Jochen Hecht nach seiner Handverletzung inzwischen abgelegt und gegen ein blaues Jersey eingetauscht. Sein Einsatz ist möglich, aber noch nicht sicher. Kreis will zuvor die medizinische Abteilung konsultieren.\r\n
                  **** Deutscher Meister 2019 ---- Alavaara - Ziffzer /// Hlushko - Stewart /// Gross - Pellegrims - Hasanen /// Haas - Weichert - Arendt - Müller - Högberg /// Endras - Pickard - Bernard - Pantkowski /// Katic - Reul - Seider - Larkin - Lehtivuori - Mikkelson - Akdag - Lampl - Möser /// Desjardins - Smith - Adam - Eisenschmid - Plachta - Kolarik - Huhtala - Festerling - Wolf - Goc - Hungerecker - Krämmer - Kink - Raedeke - Soramies - Brune ****\r\n\r\n„Glaube nie oben angekommen zu sein, denn so fängt der Weg nach unten an.“

                  Kommentar


                  • #10
                    Auszug aus dem Mannheimer Morgen vom 04.09.2013:\r\n\r\n
                    [...]\r\n\r\nGegen die finnischen Top-Teams werden Kai Hospelt (starke Rückenprellung) und Christopher Fischer, der gestern aber bereits ordentlich im Mannschaftstraining mitmischte, genauso fehlen wie Ken Magowan. Der Stürmer zog sich bei seiner Rauferei mit dem Ingolstädter Tim Conboy eine nicht genauer spezifizierte Verletzung zu. Dafür kehrt Martin Buchwieser nach auskurierter Zerrung ins Team zurück.
                    **** Deutscher Meister 2019 ---- Alavaara - Ziffzer /// Hlushko - Stewart /// Gross - Pellegrims - Hasanen /// Haas - Weichert - Arendt - Müller - Högberg /// Endras - Pickard - Bernard - Pantkowski /// Katic - Reul - Seider - Larkin - Lehtivuori - Mikkelson - Akdag - Lampl - Möser /// Desjardins - Smith - Adam - Eisenschmid - Plachta - Kolarik - Huhtala - Festerling - Wolf - Goc - Hungerecker - Krämmer - Kink - Raedeke - Soramies - Brune ****\r\n\r\n„Glaube nie oben angekommen zu sein, denn so fängt der Weg nach unten an.“

                    Kommentar


                    • #11
                      wir haben aber auch Pech mit unseren "Fightern"....letztes Jahr Janik, jetzt Magowan....

                      Kommentar


                      • #12
                        Vielleicht ist die "Verletzung" ja keine der körperlichen Art, sondern eine der Regeln. Eine Woche Fernsehverbot und Hausarrest. Böser Kenny!

                        Kommentar


                        • #13
                          so was Ähnliches kam mir auch schon in den Sinn

                          Kommentar


                          • #14
                            Zerrungen oder ähnlichen Muskelverletzungen sind meist (aber nicht immer) ein Zeichen falscher persönlicher Vorbereitung auf das Training. Nachwuchsspieler lässt man vor dem Training gemeinsam warmlaufen. Danach etwas Ausdauer,Kraft- und Beweglichkeitstraining und gemeinsames Dehnen. Dauer ca 45 min. Profis bereiten sich selbst vor. ob sich da alle die Mühe machen alle Muskeln richtig aufzuwärmen? Aber wie schon geschrieben: manche Verletzungen entstehen auch durch kurzfristige Höchstbelastung des Muskels und eine ungeschickte Bewegung. Ich hatte mal eine Leistenzerrung die ich mir beim allerletzten Schuß auf mein Tor am Ende des Trainings geholt hatte,also bei warmer Muskulatur!

                            Kommentar


                            • #15
                              EHN online 6.10.\r\n\r\n\r\nHalswirkel-OP: Mannheims Hospelt fällt acht bis zehn Wochen aus\r\nKai Hospelt
                              Foto: City-Press
                              \r\nKai Hospelt\r\nFoto: City-Press\r\nDie Saison hat noch einmal begonnen, dennoch mehren sich die Ausfälle. Eine schlechte Nachricht erhielt am Freitag Adler Mannheim. Die Kurpfälzer müssen mindestens acht bis zehn Wochen aus Stürmer Kai Hospelt verzichten. Der Top-Neuzugang hatte sich beim European-Trophy-Spiel in Zürich vor drei Wochen eine Bandscheiben-Verletzung im Halswirbelbereich zugezogen, die massiv auf die Rückenmarkkanäle drückt und nun operativ behoben werden muss. Der Center wird am kommenden Montag in einer Spezialklinik in Bonn operiert und könnte bei optimalem Operationsverlauf nach circa 14 Tagen wieder ins Training einsteigen. Mit einem Einsatz ist frühsetens in acht bis zehn Wochen zu rechnen.\r\n\r\nZudem erlitt Jon Rheault beim gestrigen Spiel gegen Jokerit Helsinki eine Adduktoren-Zerrung zugezogen, die einen Einsatz am Samstag beim letzten Testspiel vor dem Saisonstart am 13. September unmöglich macht. Mit Ken Magowan fällt ein weiterer Spieler aus. Der Kanadier hat nach einer muskulären Verletzung eine Einblutung im Adduktorenbereich. Bei beiden Stürmer ist das Mitwirken beim ersten Hauptrunden-Spiel gegen Schwenningen fraglich.\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\nwürde mich nicht wundern, wenn die Suche nach einen weitern Stürmer nicht schon los gegangen ist...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X