Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Presse vom 12.1.18

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Presse vom 12.1.18

    https://www.rnz.de/sport/adlermannhe...id,329991.html
    WARNUNG: Beiträge dieses User können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

  • #2
    zitat aus RNZ heute\r\n\r\n"Bereits in der Vergangenheit haben mit Brückmann, Mauer, El-Sayed, Höfflin und Kurth starke deutsche Spieler dem Klub den Rücken gekehrt, weil sie entweder keine Entwicklungsmöglichkeit sahen oder aber wie Mauer von gleich mehreren Trainern weggemobbt wurden"\r\n\r\nWow, also da muss man ein paar Passagen erstmal verdauen....und immer schön auf dem Teppich bleiben\r\n\r\nMauer, weg gemobbt? Nach 8 Jahren mässigen bis schlechten Leistungen und extremen Pushens speziell in der Kreis-Ära, als selbst der Einsatz neben besten Mitspielern, im PP usw nichts gebracht hat? \r\n\r\nHöfflin, kann man bedauern, aber aufgedrangt hat er sich über mehrere Jahre auch nicht gerade. \r\n\r\nEl Sayed, sorry, was soll das?\r\n\r\nBrückmann? Ist Endras aus dem Weg gegangen...hätte man zu dem Zeitpunkt Endras wegschicken sollen?\r\n\r\nLaub tut weh....Kurth könnte hier spielen\r\n\r\nDas nur mal in Bezug auf die im Bericht genannten Namen...ausser den aktuellen "Nordamerikanern"

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Meeke19 Beitrag anzeigen
      \r\n\r\nMauer, weg gemobbt? Nach 8 Jahren mässigen bis schlechten Leistungen und extremen Pushens speziell in der Kreis-Ära, als selbst der Einsatz neben besten Mitspielern, im PP usw nichts gebracht hat? \r\n\r\n
      \r\n\r\nSehr richtig. Speziell Mauer und auch Plachta haben in ihrer Entwicklung m.M. enorm davon profitiert, dass sie lange Zeit eine Reihe mit YANICK LEHOUX bilden durften. Ich denke, ohne diesen Push hätte Plachta sein Nordamerika Abentuer nie antreten können und Mauer würde heute in Schwenningen, maximal Ingolstadt spielen.\r\n\r\nDerselbe Yanick Lehoux, der später durch den hier im Rückblick so gern bejubelten Hans Zach entsorgt wurde weil seine Leistungen nach einer Fehlgeburt seiner Frau im Vergleich zu den beiden Vorjahren abfielen. Eine der größten Schweinereien in diesem Verein der letzten Jahre. Wenn ich hier immer diese Lobpreisungen auf Zach lese, der so toll augeräumt hat. So ein quatsch, der hat auf den Schwächsten draufgeschlagen. Und dafür diesen alten Indianer aus Hannoveraner Zeiten mitgebracht, der rein gar nichts gebracht hat (Schneider oder so).\r\nSorry für das OT, das musste mal raus.
      Mannheim: Eishockeystadt

      Kommentar


      • #4
        Ich habe die Aktion von Zach mit Lehoux damals schon kritisiert und bin wie du der Meinung das hier eine Fehlentscheidung getroffen wurde. Gerade weil man hörte das Lehoux einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen musste. \n\n\nGesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

        Kommentar


        • #5
          @ Meeke\r\n\r\nNicht zu vergessen die Passage mit Stuart und Wisniewski.\r\n Lt. RNZ liest es sich so, als hatte man damals die Wahl zwischen diesen beiden. \r\nNatürlich absolut unverständlich, dass man sich bei einem 4er Gegentorschnitt damals für einen defensiv ausgerichteten Verteidiger, anstatt einem offensiven Blueliner entschieden hat \r\n\r\nMit der Leistungsbeurteilung liegen sie aber leider nicht so falsch...

          Kommentar


          • #6
            Unsere Führung war nie in der Lage Zusammenhänge in der Mannschaft und in der Liga zu erkennen, sowie die entsprechenden Konsequenzen zu ziehen.\r\nNach jeder Meisterschaft wurde das Meisterteam nicht entsprechend ergänzt, bzw. weiterentwickelt. Dynastien erschafft man nur durch ständige Weiterentwicklungen, auch wenn es Tränen kostet. Beim Talentscouting haben die Adler, schon traditionell, ein Händchen für Fehlgriffe. Dies ist auch bei der Verpflichtung von Ausländern so, wo mehr Schatten als Licht ist.

            Kommentar

            Lädt...
            X