Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Presse vom 28.12.19

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Presse vom 28.12.19

    https://www.rnz.de/sport/adlermannhe...id,488965.html

  • #2
    Wieso vermeldet Herr Kundel eigentlich immer noch, dass Kink erst am Tag vor Trainingsbeginn freigestellt wurde, obwohl Hopp bereits deutlich machte, dass er bereits eine Woche nach dem Titel darüber aufgeklärt wurde?\r\n\r\nAber ein interessantes Zitat vom Ex-Kapitän. Ihm wurde also keine zufriedenstellende Situation gegeben, weil Gross ihn nicht direkt anstandslos als Captain hinnahm. Majestätsbeleidigung! Kann man doch nicht erwarten, dass sich Leute für ihr Amt ab und an beweisen müssen.
    Playoffs 2020 - ich war nicht dabei!

    Desire is the starting point of all achievement, not a hope, not a wish, but a keen pulsating desire which transcends everything.
    - Napoleon Hill
    Hast du Weißherbst in der Blutbahn, wirst du sexy wie ein Truthahn.
    - Udo Scholz

    Kommentar


    • #3
      Verlierer: Das war eindeutig Marcus Kink. Der seit 2010 amtierende Kapitän wurde am Tag vor dem Trainingsbeginn freigestellt, der Vertrag läuft bis 30. April 2021. Mit einigem Abstand äußert sich der 34-jährige nun in der Chronikausgabe des Magazins "Eishockey-News": "Ich war von Anfang an nicht mit der Situation zufrieden, die mir Pavel Gross gegeben hat. Er hat mich als Kapitän in Frage gestellt und die Mannschaft abstimmen lassen. Das war kein feiner Zug von ihm. Dass ich fast einstimmig bestätigt wurde, war ihm wohl ein Dorn im Auge."\r\n\r\n\r\nAchja, der Herr Kink. Eigentlich müsste er Gott auf Knien danken, dass er so lange Kapitän sein durfte. Und das nur weil Onkel Teal ihn trotteligerweise stets mit langfristigen Verträgen zus***ss. \r\nSo langsam geht mir sein Mimosengehabe wirklich auf den Keks. Schlimm u. beschämend ist das! Schön wieder hintenrum jammern, Internas ausplaudern und über den bösen Pavel meckern oder gar Vermutungen anstellen. Wie armselig. Wenn Kinki-Boy von Anfang an mit der Situation unter Pavel nicht zufrieden war, hätte er ja mal Eier zeigen können und sein Schicksal selbst in die Hand nehmen können... ach sorry, dann hätte man ja mit Leistung voran gehen müssen. Dann doch lieber wieder Luftpumpen-Parolen. \r\nIch hoffe mittlerweile inständig, dass das Trikot von Marcus Kink NICHT unters Hallendach kommt. Dann lieber die #17 mit Ullmann, aber NICHT Kink. Das hat er nicht verdient, so wie er im Nachgang mit seiner Situation umgeht. Undankbar ^ 3. \r\nWas bin ich froh, diesen Kerl nicht mehr im Adler-Trikot auf dem Eis ertragen zu müssen. Menschlich macht er sich nun auch unbeliebt. Hoffentlich ist auch in Zukunft kein Platz mehr bei den Adlern für diese Mimose! Danke Pavel Gross, danke Axel Alavaara!

      Kommentar


      • #4
        was für ein unendlich dämliches Geschwätz Herr Kink\r\n\r\nwarum haben Sie letzte Saison nicht einfach durch Leistung überzeugt?? (bzw in den letzten 3 Saisons)\r\n\r\nGott sei Dank ist diesbezüglich alles so wie es ist und hoffentlich muss man nie dieses Trikot unter der Hallendecke sehen

        Kommentar


        • #5
          Kink macht es mit jeder Äusserung zu diesem Thema noch schlimmer und setzt seine Verdienste, die er trotz aller berechtigter Kritik an seinen Leistungen einstecken musste, herab und lässt diese in den Hintergrund treten und das hässliche Getröte in den Vordergrund. Schade um die Erinnerung und die Anerkennung für diesen Sportsmann, der er zweifellos war.

          Kommentar


          • #6
            Kink steht bei uns unter Vertrag also da sollte eine Geldstrafe fällig sein
            Adler geben niemals auf

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Scorer16 Beitrag anzeigen
              Kink steht bei uns unter Vertrag also da sollte eine Geldstrafe fällig sein
              \r\n\r\nWas soll das bringen? Bei dem Gehalt das er noch bezieht, würden das Peanuts sein und die Genugtuung, die er über solche Äusserungen in der Öffentlichkeit für sich erhält nicht mindern und sein Gefasel schon gar nicht beenden. \r\nDie Adler wären meiner Ansicht nach gut beraten, das ganze Geplärre da zu lassen wo es hin gehört: in Herrn Kinks Ecke.\r\nMan könnte sich als Orga noch dahin gehend äussern, dass man sich als Vertragspartner in der Sache zur Diskretion verpflichtet sieht und schweigen wird. Das hätte Stil und Kink kann dann ruhig weiter toben. Was juckt es den Elefanten, wenn ihn die Mücke sticht...

              Kommentar


              • #8
                Ich denke, die Adler gehen aktuell öffentlich korrekt mit Kink um: Ignorieren.\r\n\r\nSeit über einem halben Jahr spielt er die beleidigte Leberwurst und tritt gegen den Verein nach - mit Darstellungen, als habe man ihn ohne Grund und völlig aus dem Nichts vom Hof gejagt und ihm nichtmal die Chance gegeben, sich bei den Fans zu verabschieden, die er so liebt. Den Vertrag, den ihm diese ungerechten Menschen gegeben haben, sitzt er gleichzeitig aber bequem aus und scheint mir persönlich nicht besonders geneigt, für andere aufzulaufen. Ich habe den Eindruck, er versucht eine private Schlammschlacht öffentlich auszutragen. Soll er halt. Habe noch nie erlebt, dass sich ein langjähriger Stammspieler nachträglich dermaßen selbst demontiert und derart würdelos abtritt. Seine Rückennummer braucht der Verein eigentlich nicht zu sperren - ich habe das Gefühl, nach diesem Verhalten möchte die in MA vermutlich eh keiner mehr tragen.
                Playoffs 2020 - ich war nicht dabei!

                Desire is the starting point of all achievement, not a hope, not a wish, but a keen pulsating desire which transcends everything.
                - Napoleon Hill
                Hast du Weißherbst in der Blutbahn, wirst du sexy wie ein Truthahn.
                - Udo Scholz

                Kommentar


                • #9
                  Betroffene Hunde bellen\n\nGesendet von meinem ELE-L29 mit Tapatalk

                  Kommentar


                  • #10
                    Klar war er in den letzten Jahren sportlich auf dem absteigenden Ast, ich habe ihn aber immer als guten Mannschaftskamerad gesehen und für die x-hundert mal Knochen hinhalten bei den Adlern respektiert.\r\n\r\nDas jetzt in seinem Umfeld niemand dabei ist, der ihm einfach mal rät die Backen zu halten und sich nicht komplett zu demontieren, ist einfach nur schade, denn von selbst wird er wohl nicht drauf kommen..

                    Kommentar


                    • #11
                      Der Fehler war aus meiner Sicht, man hätte Kink absetzen sollen und einen Captain bestimmen. So wie es gelaufen ist, geht garnicht.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X