Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Presse vom 11.1.20

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Presse vom 11.1.20

    https://www.rnz.de/sport/adlermannhe...id,491668.html

  • #2
    Torhungriger Wolf

    EISHOCKEY: Der Adler-Held – Stützle vor Comeback

    MANNHEIM. Die Fans der Adler Mannheim aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) dürfen sich nach dem famosen 7:2-Erfolg über die Fischtown Pinguins Bremerhaven gleich aufs nächste Heimspiel freuen. Bereits am Sonntag (19 Uhr) empfängt der Meister die Grizzlys Wolfsburg, also ein weiteres Nordlicht, in der SAP Arena.

    Minutenlang skandierten die Fans der Adler seinen Namen. Auch weit nach dem Erklingen der Schlusssirene hallte es „David Wolf“-Rufe von den Rängen der SAP-Arena. Kein Wunder, der Mann mit der 89 auf dem Rücken war gegen Bremerhaven der Spieler der Partie: Ihm gelangen vier Tore im Spiel gegen den Tabellenfünften.

    Zusammen mit seinen Freunden Andrew Desjardins und Matthias Plachta, mit denen er schon seit drei Jahren eine Sturmreihe bildet, stellte Wolf die Gäste immer wieder vor große Probleme. Diese nutzte vor allem er gnadenlos – und bejubelte so einen echten Karriere-Höhepunkt. „Drei Tore habe ich schon ein paar Mal gemacht, aber vier sind tatsächlich die Premiere“, berichtete Wolf. Feiern wollte der Sturmhüne das jedoch nicht. „Ich bin jetzt ganz froh, wenn ich zu Hause bin und schlafe, wenn mich mein Kleiner lässt“, verriet Wolf.

    Den Abend nach dem Spiel gegen Fischtown wollte der Vier-Tore-Mann erst einmal sacken lassen und sich dann auf Wolfsburg konzentrieren. Wolf erwartet auch morgen gegen das Mittelfeldteam ein schweres Spiel für seine Adler, die aufs Comeback von Tim Stützle hoffen. „Jeder kämpft um die Platzierungen“, sagt Wolf mit Blick aufs Play-off-Gerangel. Gegen eine ähnliche Gala wie die am Donnerstag hätten die Fans aber sicher nichts einzuwenden ... mwag


    www.rheinpfalz.de

    Kommentar

    Lädt...
    X