Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nationalmannschaft 2018

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • antrax1337
    antwortet
    Zitat von RGH Beitrag anzeigen
    Morgen geht es um 13:10 gegen die Schweiz um den Einzug ins Viertel-Finale.\n\nGruß\nRoland
    Sollten Sie gewinnen wirds wohl ganz schön knapp mit dem Spiel am Freitag. Wann wäre das viertelfinale? \n\nGesendet von meinem F8331 mit Tapatalk

    Einen Kommentar schreiben:


  • RGH
    antwortet
    Morgen geht es um 13:10 gegen die Schweiz um den Einzug ins Viertel-Finale.\r\n\r\nGruß\r\nRoland

    Einen Kommentar schreiben:


  • Otto
    antwortet
    Akdag nach Check möglicherweise verletzt. Ist, nach dem er während des 2. Drittels das Eis verlassen hat, zum letzten Drittel nicht mehr aufgelaufen. Wünsche ihm alles Gute und hoffe, es ist nichts ernsthaftes oder langwieriges.\r\n\r\nUnsere Minimalisten habens dann ja doch noch mit 2:1 n. P. geschafft und die Chance gewahrt. Penalty-Tore; Hager, Plachta, Kahun
    Zuletzt geändert von Otto; 18-02-18, 06:42.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tuma
    antwortet
    Ab heute weiß man, daß es noch schlechtere Kommentatoren gibt als die von Telekom Sport.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MERC21Chris
    antwortet
    War ein gutes Spiel heute, aber soviel Pech musst du erstmal haben (4 mal Aluminium). Die Schweden hätten sich nicht beschweren dürfen, wenn sie das Ding vielleicht sogar verlieren. Jetzt muss ein Sieg gegen Norwegen her.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Otto
    antwortet
    Schade, aber wer 2 Drittel bei eigener Überlegenheit nicht in der Lage ist ein Tor zu schießen, der hat es auch nicht verdient.

    Einen Kommentar schreiben:


  • stone cold
    antwortet
    Hoffentlich wird das nächste Spiel der Nati von Frau(en) kommentiert ... die reden weniger.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Otto
    antwortet
    Sieht eigentlich wider Erwarten gut aus. Gleiche Krankheit wie in MA. Man braucht viel zu viele Chancen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Al Birdy
    antwortet
    Zitat von dss Beitrag anzeigen
    ARD . Hauptsache motzen...\r\n\r\n\r\nZumal Frage ich mich warum Pille spielt und nicht unsere #44\r\n\r\nGesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
    \r\n\r\nIst doch egal wer die Hütte vollkriegt.\r\n\r\nGruß\r\nAl

    Einen Kommentar schreiben:


  • Otto
    antwortet
    dann läifts parallel im 2 und im 1. <kopfschüttel>

    Einen Kommentar schreiben:


  • dss
    antwortet
    Zitat von Otto Beitrag anzeigen
    Hallo,\n\nhat schon jemand eine Live-Übertragung SWE-D gefunden?\n\nEdit: Mal wieder die typische ZDF-Frechheit. Erst zu spät starten, dann vermutlich auch noch unterbrechen. Gute Nacht.
    ARD . Hauptsache motzen...\n\n\nZumal Frage ich mich warum Pille spielt und nicht unsere #44\n\nGesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk

    Einen Kommentar schreiben:


  • Otto
    antwortet
    Hallo,\r\n\r\nhat schon jemand eine Live-Übertragung SWE-D gefunden?\r\n\r\nEdit: Mal wieder die typische ZDF-Frechheit. Erst zu spät starten, dann vermutlich auch noch unterbrechen. Gute Nacht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Langer_JK
    antwortet
    ÜBERRASCHUNG GEGEN FINNLAND ZUM AUFTAKT BLEIBT AUS\r\nDeutsche Nationalmannschaft muss sich starken Skandinaviern mit 2:5 geschlagen geben / Brooks Macek und Frank Hördler erzielen die ersten Olympia-Treffer / Am Freitag (13.10 Uhr, MEZ) gegen Schweden\r\n\r\nDie deutsche Eishockey- Nationalmannschaft ist mit einer Niederlage ins olympische Turnier gestartet. Gegen Finnland unterlag die Auswahl des Deutschen Eishockey- Bundes mit 2:5 (1:2, 0:2, 0:1). „Es war insgesamt ein solider Auftritt von uns. Die Kleinigkeiten haben aber diese Partie entschieden. Wir haben zu oft auf der Strafbank gesessen und eine Top-Nation wie Finnland nutzt sowas sofort aus“, sagte Bundestrainer Marco Sturm.\r\n\r\nDabei kam das deutsche Team zunächst schwer ins Spiel. Der frühe Führungstreffer der Finnen durch Lepistos Überzahltor nach vier Minuten trug ein Übriges zur Nervosität der mit zahlreichen Olympia- Debütanten antretenden deutschen Mannschaft bei.\r\n\r\nDie war spätestens nach acht Minuten aber vorüber. Gleich das erste deutsche Überzahlspiel nutzte Brooks Macek zum Ausgleich. Den gut getimten Querpass von Christian Ehrhoff hämmerte der Münchener zum 1:1 in den Winkel.\r\n\r\nIn der Folgezeit war das deutsche Team gegen die laufstarken Finnen gut im Spiel, ließ kaum Chancen zu. Erst nach einem Scheibenverlust im eigenen Drittel konnte der Favorit erneut in Führung gehen. Drei deutsche Spieler versuchten im eigenen Torraum alles, um das 2:1 verhindern. Das gelang nicht, da Mika Pyörälä erfolgreich abstaubte.\r\n\r\nBesser Chancen\r\n\r\nIm zweiten Drittel trat die deutsche Mannschaft in der Offensive gefälliger auf und hatte ab Mitte des Durchgangs die besseren Chancen. „Wir waren zu der Zeit dem Ausgleich eigentlich näher, haben uns dann aber durch unnötige Strafen selbst geschadet“, bilanzierte der Bundestrainer.\r\n\r\nDominik Kahun scheiterte nach einer halben Stunde am finnischen Keeper Mikko Koskinen. Der behielt auch bei der anschließenden deutschen Überzahl gegen Patrick Reimer und Matthias Plachta die Oberhand. Gerade im Powerplay war der Ausgleich für das Team von Marco Sturm mehrfach möglich, wollte aber nicht fallen.\r\n\r\nFinnland ließ sich diese Chance dann allerdings nicht entgehen. Nach 38 Minuten nutzte Eeli Tolvanen das einzige Powerplay der Skandinavier zum 3:1. Ein bitterer Moment für die DEB- Auswahl, zumal Lasse Kukkonen nur anderthalb Minuten später sogar auf 4:1 erhöhte.\r\n\r\nTrotz des deutlichen Rückstandes ließ sich das deutsche Team nicht entmutigen. Mit einer schönen Einzelleistung verkürzte Frank Hördler nach 42 Minuten auf 4:2. Diesem Treffer folgte eine Drangphase, in der mehrfach das dritte Tor möglich war. Bei den finnischen Chancen war auf der anderen Seite der\r\n\r\nsolide Danny aus den Birken auf dem Posten. Die Hoffnung auf eine Aufholjagd machte die sehr effektive finnische Mannschaft dann mit ihrem dritten Powerplay-Tor sieben Minuten vor dem Ende perfekt. Joonas Kemppainen traf zum 5:2 Endstand.\r\n\r\nIm zweiten Gruppenspiel trifft die deutsche Nationalmannschaft morgen um 13:10 deutscher Zeit auf Schweden.\r\n\r\nQuelle DEB Internetseite

    Einen Kommentar schreiben:


  • dss
    antwortet
    Zitat von Otto Beitrag anzeigen
    Dann haben sie erst später drauf geschaltet. Leider konnte ich vom Schluß nicht soviel sehen, da ich zwischendurch zur Arbeit fahren mußte. Der Anfang sah eigentlich gar nicht so schlecht aus. Hoffen wir für morgen um 13:10 auf Besserung.\n\nWelche Leidenszeit meinst du? Adler?
    Ja unsere Adler\n\nGesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk

    Einen Kommentar schreiben:


  • Otto
    antwortet
    Dann haben sie erst später drauf geschaltet. Leider konnte ich vom Schluß nicht soviel sehen, da ich zwischendurch zur Arbeit fahren mußte. Der Anfang sah eigentlich gar nicht so schlecht aus. Hoffen wir für morgen um 13:10 auf Besserung.\r\n\r\nWelche Leidenszeit meinst du? Adler?
    Zuletzt geändert von Otto; 15-02-18, 06:30.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X