Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DEL-News Juli 2009

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DEL-News Juli 2009

    74. DEL Gesellschafterversammlung: Lizenzerteilung für alle 15 Klubs\r\n\r\n\r\nIngolstadt. Auf der heutigen 74. DEL-Gesellschafterversammlung im nH Ambassador Ingolstadt wurde allen 15 Clubs die Lizenz für die kommende Spielzeit 2009/2010 erteilt. Demnach sieht der Spielplan 2009/2010 eine Doppelrunde mit 60 Spieltagen (56 Spiele pro Club) vor.\r\n\r\nAngesichts des engen Terminplans mit den Olympischen Spielen und der Weltmeisterschaft 2010 im eigenen Land haben sich die DEL-Gesellschafter einstimmig darauf verständigt, die 1. Play-off-Runde im Modus „best-of-three“ und alle weiteren Play-off-Runden im Modus „best-of-five“ auszuspielen.\r\n\r\nFerner wurden auf der 74. Gesellschafterversammlung die Kommissionen gewählt. Neues Mitglied in der Medien- und Marketingkommission ist Moritz Hillebrand (Berlin). Mit StB Dieter Waller (Nürnberg) und RA Martin Hansen (Frankfurt) wird die Rechts- und Wirtschaftskommission verstärkt.
    \r\n\r\nEishockey-Magazin

  • #2
    Hm…. was mich jetzt noch interessieren würde,\r\nist die 1. Play-off-Runde jetzt die Pre-Playoff Runde oder das Viertelfinale?\r\n\r\nHoffe doch die Pre-Playoff Runde.\r\n\r\nGruß
    Arbeit ist das Größte auf der Welt, deshalb sollten wir uns immer etwas für morgen aufheben
    \r\n\r\n
    sigpic

    Kommentar


    • #3
      Dabei handelt es sich um die PPO

      Kommentar


      • #4
        Ganz ganz toll, Viertelfinale auf best of five reduziert.....aber diese Id.ioten werden trotzdem nicht auf die Idee kommen, die Liga auf 14 zu reduzieren, sondern werden es 2010/2011 wieder mit 16 Teams versuchen .

        Kommentar


        • #5
          Kassel Huskies verpflichten kanadischen Stürmer Soares\r\n\r\nSpieler Nummer 20 für die neue Saison bei den Kassel Huskies ist fix: Dabei handelt es sich um den 27-jährigen kanadischen Stürmer Josh Soares (Foto: privat). Der Angreifer stand zuletzt bei vier verschiedenen Teams in Nordamerika unter Vertrag. Die Saison begann er beimECHL-Club Alaska Aces und stand anschließend für die AHL-Teams Peoria Rivermen, Manitoba Moose und Chicago Wolves auf dem Eis. \r\n\r\nTrainer Stephané Richer sagt über seinen Neuzugang: „Über Kontakte in Amerika wurde mir bestätigt, dass Soares das Talent hat, sich in der AHL zu behaupten, aber nie eine richtige Chance bekam. Er ist einer der besten Spieler der ECHL, war Top-Scorer in den Play-offs und stand mit seinem Team Alaska im Finale. Er könnte die große Überraschung der DEL werden.“ \r\nUnd Richer ergänzt: „Soares spielt ein sehr kluges Eishockey mit viel Übersicht. Er wird gut mit unseren anderen Stürmern harmonieren und uns sehr weiterhelfen.“\r\n\r\nwww.eishockeynews.de

          Kommentar


          • #6
            Krefeld nimmt Verteidiger Alan Rourke unter Vertrag\r\n\r\nAuf der Suche nach einer Verstärkung in der Verteidigung sind die Krefeld Pinguine fündig geworden. Der 29-jährige kanadische Verteidiger Allan Rourke unterzeichnete einen Vertrag für die Saison 2009/2010 ohne Option. Rourke kommt aus der österreichischen Bundesliga, in der er die letzten Spiele der Saison 2008/2009 gespielt hat. Vorher absolvierte Allan Rourke 42 Spiele für den ERC Ingolstadt wo er auf insgesamt 18 Punkte bei 12 Strafminuten kam. \r\n\r\nSeine Eishockey-Karriere begann Allan Rourke im Nachwuchsteam der New York Rangers, den Kitchener Rangers. Nach vier Spielzeiten wechselte er zu den St. John´s Maple Leafs (AHL), für die er über 200 Mal auf dem Eis stand. Weitere Stationen des 1,89 Meter großen und 104 Kilogramm schweren Verteidigers waren die Lowell Lock Monsters, den Bridgeport Sound Tigers und den Springfield Falcons (allesamt American Hockey League). Bei den Falcons wurde er in der Saison 2007/2008 zum besten Verteidiger seiner Mannschaft gewählt. In der besten Liga der Welt, der NHL, brachte es Rourke auf 55 Einsätze im Trikot der Carolina Hurricanes und New York Islanders sowie den Edmonton Oilers. \r\n\r\nAufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Schulz kommentierte mit Freude die Verpflichtung: „Wir haben uns schon lange nach diesem Spieler umgeschaut und sind froh, nun endlich die Verpflichtung unter Dach und Fach zu haben!“\r\n\r\nwww.eishockeynews.de
            Arbeit ist das Größte auf der Welt, deshalb sollten wir uns immer etwas für morgen aufheben
            \r\n\r\n
            sigpic

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
              [B][SIZE="3"]\r\n\r\nTrainer Stephané Richer sagt über seinen Neuzugang: „Über Kontakte in Amerika wurde mir bestätigt, dass Soares das Talent hat, sich in der AHL zu behaupten, aber nie eine richtige Chance bekam. Er ist einer der besten Spieler der ECHL, war Top-Scorer in den Play-offs und stand mit seinem Team Alaska im Finale. Er könnte die große Überraschung der DEL werden.“ \r\n\r\n
              \r\n\r\nIch kann mich fern erinnern, über wen Richer das u.a. auch noch gesagt hat....

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Bigeasy Beitrag anzeigen
                Ganz ganz toll, Viertelfinale auf best of five reduziert.....aber diese Id.ioten werden trotzdem nicht auf die Idee kommen, die Liga auf 14 zu reduzieren, sondern werden es 2010/2011 wieder mit 16 Teams versuchen .
                \r\n\r\nÜber den Sinn von Best-of-7 oder BEst-of-5 lässt sich streiten.\r\n\r\nIch sehe keinen Sinn darin, die Serie unnötig zu verlängern. Erkläre dem "Normal"Zuschauer den Sinn von Spiel 1 und 2. Zieht sich ewig in die Länge die ganze Serie. Spannender wirds dadurch nicht.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Sloan Beitrag anzeigen
                  Ich kann mich fern erinnern, über wen Richer das u.a. auch noch gesagt hat....
                  \r\nGenau der Gedanke schoss mir auch sofort durch den Kopf!\r\nDer Mann mit dem grünen Stock !!
                  We protect our House!

                  Kommentar


                  • #10
                    Sonntagsfrage: Lizenz für alle DEL Klubs - Aber stehen auch alle Klubs die kommende Saison wirtschaftlich durch?\r\n\r\n\r\nKöln. In unserer aktuellen Sonntags-Umfrage sind Sie, werte Eishockeyfreunde, wie in jeder Woche wieder einmal gefragt. Wir möchten von Ihnen gerne Ihre Meinung zur Lizenzvergabe in der DEL wissen.\r\nAm Donnerstag wurde bekannt, dass alle 15 DEL Klubs die Lizenz erhalten haben. Zum Teil wurde die Lizenzerteilung an hohe Auflagen geknüpft. Glauben Sie, dass alle 15 Klubs auch wirtschaftlich so gut gewappnet sind, um die kommende Saison komplett zu überstehen? Oder rechnen Sie aus wirtschaftlichen Gründen mit Ausstiegen während der laufenden Saison? Wie ist Ihre Meinung dazu?\r\n
                    \r\n\r\nZur Abstimmung

                    Kommentar


                    • #11
                      Kassel holt Stephen Ritter als zweiten Torhüter\r\n\r\nWeiterer Neuzugang für die Kassel Huskies: Die Nordhessen gaben am Sonntag die Verpflichtung des amerikanischen Torhüters Stephen Ritter von der University of Wisconsin bekannt. Ritters Vater ist in Deutschland geboren und somit besitzt auch Stephen einen deutschen Pass.\r\n\r\n„Da alle jungen deutschen Torhüter, die für uns in Frage kamen, unter Vertrag standen, mussten wir uns anderweitig umschauen“, so Kassels Trainer Richer. Und er fügte hinzu: „Durch meine guten Kontakte in Amerika bin ich auf Stephen aufmerksam geworden. Er hat sehr viel Talent und konnte dies als Goalie beim College-Team „River Falls Falcons“ unter Beweis stellen.“ \r\n\r\nDer 23-jährige Ritter ist 1.83 Meter groß und wiegt über 90 Kilo. Ritter soll am 01. August in Kassel eintreffen und dann sofort in Mannschaftstraining einsteigen. „Es ist für den Jungen sicher ein großer Sprung, aber ich hoffe, er kann seine Chance nutzen“, so Richer. \r\n\r\nwww.eishockeynews.de

                      Kommentar


                      • #12
                        Nürnberg verpflichtet Ex-Duisburger Morten Ask\r\n\r\nDie Thomas Sabo Nürnberg Ice Tigers haben für die kommende Saison Morten Ask von den Füchsen Duisburg verpflichtet. Der norwegische Nationalspieler bestritt in der vergangenen Saison für Duisburg 50 Spielen und erzielte 35 Punkte (11 Tore, 24 Assists). \r\n\r\nDer 29-jährige Ask ist bei den Ice Tigers als Center vorgesehen und ersetzt dort Brian Swanson. „Morten Ask ist genau der Spieler-Typ, den wir uns auf dieser Position gewünscht haben. Groß, bullig, aggressiv“, erklären Manager Lorenz Funk und die beiden Trainer Andreas Brockmann und Derek Mayer unisono.\r\n\r\nwww.eishockeynews.de

                        Kommentar


                        • #13
                          Denis Reul kehrt zurück\r\nMannheim, 10.Juli 2009\r\n\r\nVor zwei Jahren, als Denis Reul dem Jungadler-Projekt entwachsen war, wechselte er für zwei Jahre nach Nordamerika und spielte für das Junioren-Team der Boston Bruins. In der vergangenen Saison absolvierte der großgewachsene Verteidiger fünf Spiele für das AHL-Team der Boston Bruins, die Providence Bruins. Nach Ablauf der letzten Saison entschloss sich der 20-Jährige nach Deutschland zurückzukehren und sich der Herausforderung DEL zu stellen.\r\n\r\nDenis Reul wurde am 29. Juni 1989 in Marktredwitz geboren und hat bei den Adlern einen Zweijahres-Vertrag unterschrieben. Er ist sowohl bei den Adlern als auch bei den Heilbronner Falken in der 2. Bundesliga spielberechtigt. Bei den Adlern erhält Denis Reul die Rückennummer 29. \r\n\r\nhttp://www.hockeyweb.de/

                          Kommentar


                          • #14
                            Augsburger Panther holen Tyler Beechey aus Iserlohn\r\n\r\nDie Augsburger Panther haben einen weiteren Ausländer unter Vertrag genommen: Von den Iserlohn Roosters kommt Stürmer Tyler Beechey an den Lech. Der 28-jährige Kanadier ist im Angriff sowohl als Außenstürmer wie auch als Center einsetzbar.\r\n\r\nIn den letzten beiden Jahren stand der spielstarke Linksschütze bei den Iserlohn Roosters unter Vertrag und konnte bereits dort sein Scoringpotential unter Beweis stellen. So verbuchte Beechey in 98 Spielen in der Deutschen Eishockey Liga beachtliche 87 Punkte.\r\n\r\nSeine ersten Europa-Erfahrungen sammelte der 181cm große und 86kg schwere Beechey in der Saison 2006/2007 beim EHC Visp in der Schweizer NLB, wo er hervorragende 38 Punkte in 27 Spielen erzielte.\r\n\r\nIn den Jahren zuvor spielte Tyler hauptsächlich in der American Hockey League, in der er in der Saison 2005/2006 auch die Reihe mit den beiden Außenstürmern Colin Murphy und Brett Engelhardt führte. Diese Zusammenstellung könnte für Trainer Larry Mitchell auch in Augsburg eine von vielen möglichen Optionen für den Angriff sein.\r\n\r\nhttp://www.eishockeynews.de/

                            Kommentar


                            • #15
                              Und wer nun dachte, dass der kleine Tom für die Lions aufläuft, darf sich getäuscht sehen. So "blöd" ist der Erich dann doch nicht... :grin: \r\n\r\n
                              Augsburg vergibt Förderlizenz an Tom Kühnhackl\r\n\r\n\r\nAugsburg / Landshut. Bei den Augsburger Panthern ist eine weitere Personalie perfekt. Der 17 –jährige Tom Kühnhackl, Sohn von Deutschlands Eishockeyspieler des Jahrhunderts Erich Kühnhackl, wird in der kommenden Saison mit einer Förderlizenz der Landshut Cannibals für die Augsburger Panther in der DEL spielberechtigt sein.
                              \r\n\r\nEishockey-Magazin

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X