Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 20 von 20

Thema: DEL 2011/2012 auf Sky

  1. #16
    Adlerfans.de Mannheim Avatar von Timo
    Registriert seit
    May 2000
    Beiträge
    131
    Bedanken
    4
    29 Danksagung in 14 Beiträgen
    Schade, dass sky sich schon so früh auf die Spiele festlegt und somit ein Spitzenspiel wie Mannheim - Ingolstadt nicht übertragen wird aber man bemüht sich alle Teams zu zeigen so lange nur ein Match je Spieltag gezeigt werden kann um möglichst viele Abonenten zu bekommen. Der sportliche Reiz spielt dann eher eine Nebensache. Man stelle sich die Bundesliga vor wenn statt Bayern-Dortmund eher Freiburg-Wolfsburg gezeigt wird...

  2. #17
    schiller
    Guest
    Zitat Zitat von Timo Beitrag anzeigen
    Man stelle sich die Bundesliga vor wenn statt Bayern-Dortmund eher Freiburg-Wolfsburg gezeigt wird...
    Absolut - leider sind wir beim Eishockey noch weit von einer Spieltags-Konferenz wie bei der 1. und 2. Fußball-Bundesliga oder im DFB-Pokal entfernt ist.

  3. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Weinheim
    Beiträge
    344
    Bedanken
    13
    139 Danksagung in 58 Beiträgen
    Um es mal aktuell zu halten.

    Live Spiele auf Sky:

    22.01.2012, 19.00 Uhr: Iserlohn Roosters - Straubing Tigers
    27.01.2012, 19.00 Uhr: EHC München - ERC Ingolstadt
    29.01.2012, 16.30 Uhr: Kölner Haie - DEG Metro Stars
    03.02.2012, 19.00 Uhr: Eisbären Berlin - Grizzly Adams Wolfsburg
    05.02.2012, 19.00 Uhr: Straubing Tigers - Hannover Scorpions
    17.02.2012, 19.00 Uhr: Adler Mannheim - DEG Metro Stars
    19.02.2012, 14.25 Uhr: Eisbären Berlin - ERC Ingolstadt
    24.02.2012, 19.00 Uhr: Kölner Haie - Straubing Tigers
    26.02.2012, 19.00 Uhr: Eisbären Berlin - Adler Mannheim
    02.03.2012, 19.00 Uhr: ERC Ingolstadt - EHC München
    04.03.2012, 19.00 Uhr: DEG Metro Stars - Grizzly Adams Wolfsburg

  4. #19
    Erfolgsfan Avatar von Roy Roedger
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    2.633
    Bedanken
    2.515
    2.017 Danksagung in 776 Beiträgen
    Übrigens muss man auch mal ein Kompliment loswerden. Hiemer war ein guter Co. Sehr schön seine Kommentare zu den Strafen...

  5. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Weinheim
    Beiträge
    344
    Bedanken
    13
    139 Danksagung in 58 Beiträgen
    Da der Vertrag mit Sky am ende der Runde, soweit mir bekannt ist ausläuft hier mal ein Auszug eines Spox.de Aktikels über die BBL in dem es auch um die TV-Situation geht.
    Auch der TV Vertrag der BBL mit Sport 1 läuft am ende der Runde aus.
    Die BBL ist denke ich da ein wenig mit der DEL vergleichbar. Auch wenn Eishockey insgesamt eventuell doch ein tick beliebter ist als Basketball in Deutschland.


    "So wertvoll die drei Säulen Sponsoring, Ticketing und Merchandising sind - die größten Einnahmen im Fußball werden durch den Verkauf der TV-Rechte erzielt. Ein Großteil des Etats der Liga Asobal lässt sich ebenfalls auf die TV-Recht zurückführen, während die BBL fast schon glücklich sein muss, dass überhaupt Spiele live gezeigt werden.

    Trotz des Bayern-Effekts verzeichnet "Sport1" mit 120.000 Zuschauern im Schnitt eine gemessen an den Erwartungen moderate Steigerung von 20 Prozent im Vergleich zur Vorsaison. Zwar dürfte der Wert in dieser Saison noch ansteigen, da in den Playoffs die Quoten deutlich zulegen, dennoch ist Pommer nicht rundum zufrieden.

    Selbst das Spitzenspiel Brose Baskets Bamberg gegen den FC Bayern sahen nur 230.000 Zuschauer - für die BBL ein Topwert, für den Fußball allgemein und mit Abstrichen für die Handball-Bundesliga hingegen eine Marginalie. "Ich hätte mir gewünscht, dass noch mehr Leute geschaut hätten", sagt Pommer.

    Der deutsche Basketball ist in der Wahrnehmung eine Nischensportart mit entsprechend niedrigen Werbeerlösen, von daher erhält "Sport1" die BBL-Rechte praktisch gratis und übernimmt dafür die Produktionskosten. Ein Geschäftsmodell, das beide Seiten nicht wirklich befriedigt. Doch wie könnte es weitergehen?

    Der Vertrag mit "Sport1" endet nach dieser Saison, so dass Pommer zumindest Alternativen abwägt wie "Eurosport" und "Sky", mit denen es bereits erste Gespräche gab. Dennoch werden mit diesen Sendern ebenfalls keine nennenswerten Gelder zu generieren sein, so dass es der BBL weiterhin nur darum gehen kann, die größtmögliche Coverage sicherzustellen.

    Um trotzdem an Relevanz zu gewinnen, intensiviert die BBL parallel zum klassischen Verbreitungsweg TV die Bemühungen in den neuen Medien. "Handball ist eine Sportart der Alten, Basketball ist eine Sportart der Jungen. Und die Jungen sind im Netz", sagt Pommer. Aber klar ist: Web 2.0 trägt sich nicht alleine und kann nur ein komplementäres Angebot für die Fans sein.

    Um Spanien zu überholen, bedarf es signifikanter Einnahmen aus dem Verkauf der TV-Rechte - wie immer es gelingen mag."



    Ich bin wirklich gespannt wie es mit der DEL im TV weitergeht. Hoffentlich kommt die nächste Runde überhaupt irgendwo!

    Gruß foster's

  6. Die folgenden 5 User haben sich bei foster's für diesen Beitrag bedankt:

    ich_bins (24-01-12), MrSpock (23-01-12), Olli (23-01-12), Wayne Hynes (24-01-12)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Big Four am 02.07.2011
    Von Quitschibu im Forum Stammtisch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25-06-11, 19:06
  2. DEL-News Mai 2011
    Von Flo im Forum DEL/DEB-Bereich
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 30-05-11, 21:41
  3. Presse vom 27.04.2011
    Von Al Birdy im Forum Presseberichte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27-04-11, 23:12
  4. Presse vom 18.03.2011
    Von Frank #80 im Forum Presseberichte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18-03-11, 09:22
  5. 03.03.2011
    Von Wayne Hynes im Forum Presseberichte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06-03-11, 10:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •