Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Bester Play-Off-Modus ?

  1. #1
    Serienfreak Avatar von Mr. Moose
    Registriert seit
    Dec 2001
    Ort
    MA-Scharhof
    Beiträge
    1.002
    Bedanken
    38
    222 Danksagung in 78 Beiträgen

    Bester Play-Off-Modus ?

    Hi,

    in der NHL ist es ja üblich, den Best-of-7-Modus in den Play-Offs zu spielen, ebenso wie bei uns nur im Viertelfinale.

    Aber warum sehen Zuschauer und Sportler gleichermaßen darin den idealen Modus?

    Wieso reicht ein "Best-of-5" nicht aus? Letzten Endes ist es doch nur ein finanzieller Aspekt. Mehr Spiele - mehr Einnahmen.
    Sportlich gesehen erschließt sich mir nicht unbedingt ein Vorteil.
    Worin ist beispielsweise bei einer "Best-of-7-Serie" der sportliche Reiz bei Spiel 1 und 2, da ist noch lange keine Entscheidung über die Serie gefallen.

    Gerade wenn man auch die Play-Offs in anderen Ligen verfolgt, ich persönlich kann jetzt nicht unbedingt auf den ersten Blick einen Mehrwert an einer längeren Serie sehen. Wieso hat noch keiner den Vorschlag gebracht, eine "Best-of-9-Serie" zu etablieren?

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    Römerberg
    Beiträge
    1.350
    Bedanken
    4.751
    2.605 Danksagung in 748 Beiträgen
    Also die Best of 7 ist einfach der "natürliche Eishockey" Modus. Erstens hat jeder garantiert 2 Heimspiele, was schonmal mehr Reiz bietet. In der DEL ist das Team mit Heimspiel 1 und 3 bei Best of 5 schonmal deutlich im Vorteil, während bei den 7er Serien im Hinterkopf mehr das Heimspiel im möglichen Spiel 7 rumspukt.

    Viel mehr finde ich, dass es generell blöd ist, dass nach einer langen Vorrunde im Halbfinale und Finale nach 3 Spiel Schluss sein kann, die PO sollten einfach den Stellenwert bekommen, den sie auch verdienen. Da hat man 52 Vorrunden Spiele (siehe Adler PO Trailer ja nur "Geplänkel") und dann sind die PO in einem Monat vorbei, da stimmt die Relation einfach nicht, Man freut sich lange, dass es losgeht und dann ist es schnell vorbei. Deshalb bitte Pre-Playoffs abschaffen und jede Runde Best of 7. Oder wie Dennis Seidenberg auf seine Frage ob in der DEL die Finals Best of 7 sind und als Antwort Best of 5 bekam, sagte "Scheisse"!

  3. Folgende User bedanken sich bei Tomlinson für diesen Beitrag:

    Animus (19-04-12)

  4. #3
    Zwei-Wege-Poster
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    82
    Bedanken
    7
    73 Danksagung in 24 Beiträgen
    Ich würde den Unterschied weniger am Kommerz fest machen und sehe auch viel eher den sportlichen Reiz. Aktuelles beispiel wieder die Schweiz. Nach vier Spielen Spielstand 3:1, im Best of Five hieße der Meister Bern. Im Best of Seven dagegen Zürich, das die darauffolgenden 3 Spiele gewonnen hat. Jede Mannschaft garantiert zwei Heimspiele finde ich sowohl für die Fans, als auch für die Teams optimaler. So kann sich dann auch eher eine Serien-Rivalität aufbauen. Und nicht besseres, als nach einem großen Rückstand (0:3 / 1:3) zurück zu kommen.

    Vorrunde hin oder her, die Playoffs sind der Höhepunkt der Saison. Ich würde mir analog zu den Nachbarn Österreich und Schweiz ausschließlich Best of Seven Serien wünschen.
    Es grüßt der bullykönig

  5. #4
    Eishockeyfreak Avatar von Alextric
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    88
    Bedanken
    0
    6 Danksagung in 2 Beiträgen
    Zitat Zitat von Mr. Moose Beitrag anzeigen
    Aber warum sehen Zuschauer und Sportler gleichermaßen darin den idealen Modus?
    Ich kann mich den beiden vorhergehenden Beiträgen nur anschließen.
    Es gibt zumindest für die Play-Off Teilnehmer fast nur Vorteile bei einer best-of-seven Serie.

    Jedoch ist sie in der DEL kaum umsetzbar, da die Hauptrunde bzw. Vorrunde einfach viel zu lang geht und es noch die sinnlosen Pre-Play-Offs gibt, die das Programm soweit hinausziehen, sodass es keine andere Möglichkeit gibt, als solch einen Modus zu spielen, da ja die Vorbereitungen für die WM ja auch schon während den Play-Offs der DEL laufen. Deswegen sind ja vor allem die Bundestrainer immer sauer auf die DEL, weil sie immer das Problem haben, dass die besten deutschen DEL-Spieler noch im nationalen Wettbewerb tätig sind und nicht so wie in anderen Ländern, die nationalen Wettbewerbe schon vorbei sind. So haben z.B. die Schweizer oder die Österreicher eine wesentlich bessere Vorbereitung, was sich bei den Erstgenannten oftmals auch im Turnier selbst zeigt.

    Nun nochmal zu den Vorteilen.

    Play-Off-Spiele lassen sich besser Vermarkten, als ein Vorrundenspiel. So sind diese Spiele oftmals Ausverkauft, obwohl die Tickets teurer sind oder Spiele unter der Woche sind, was zur Folge hat, dass die Teams finanziell einiges rausholen können, wenn es nun mehr Spiele gibt.
    Eine best-of-five Serie kann nach drei Spielen schon vorbei sein. Das ist schlecht für die Fans, die nur ein Heimspiel sehen konnten und so sich gar nicht in die Serie hineinleben konnten. Noch schlimmer ist es für die Spieler. Wenn die Serie beginnt und man noch von der vorhergehenden Serie stehend KO ist und nur 3 Tage Zeit hat sich auf die neue Serie vorzubereiten, weil man die vorherige Serie bis ins letzte Spiel musste, geht das erste Spiel schnell mal verloren, da man psychisch wie physisch noch gar nicht hundert Prozent in der Serie drin ist. Das zweite Spiel verliert man dann vielleicht, weil es zwei-drei komische Entscheidungen der Schiedsrichter gab, die dafür sorgen, dass man schon 2:0 in der Serie hinten liegt, oder der Druck nach der ersten Niederlage so hoch war, obwohl man vielleicht die bessere Mannschaft ist oder war und dann gewinn mal drei Spiele in Folge. Das ist für viele Spieler frustrierend, da sich vielleicht nicht die bessere Mannschaft durchgesetzt hat, oder die Spieler es gar nicht zeigen konnten, dass sie es besser können. Denn wenn du in einer best-of-five Serie 2:0 hinten liegst bist du automatisch nervös vor und beim Spiel, so dass Fehler vorprogrammiert sind und wenn da nicht ein wenig Glück dabei ist oder ein sehr guter Psychiater in der Kabine hockt, geht eines der beiden nächsten Spiele bestimmt verloren (Siehe z.B. Ingolstadt oder Straubingen).
    Dies ist das, was das Spiel ausmacht. Die Spieler wollen die Herausforderung und die Entscheidung auf dem Eis, deshalb mag kaum ein Spieler eine best-of five Serie oder eine Entscheidung nach Penalty. Und ich denke auch für die Trainer der Teams ist es so.

    Es ist natürlich auch für alle Beteiligten schön wenn man sich kennt oder kennen lernt in einer best of seven Serie, so entstehen Feindschaften auf dem Eis zwischen Spieler und es gibt mindestens zwei Heimspiele, was natürlich wiederrum gut für die Kasse ist, für die Fans, die auch etwas von der Serie haben und natürlich für die Spieler, da sie sich in einer best-of seven Serie auch mal Fehler erlauben dürfen, oder auch mal etwas versuchen können. Somit kann eine viel hitzigere Stimmung auf dem Eis und auf den Rängen entstehen, was natürlich den Reiz ausmacht und bei jedem Beteiligten länger im Kopf bleibt.

    Jedoch muss man die Nachteile auch noch mal aufführen.

    Die Kalender werden durch diesen Modus natürlich ausgedehnt und nicht beteiligte Mannschaften in den Play-Offs haben natürlich lange Pause und sehen, wie andere Mannschaften ihr Geld verdienen. Deshalb wäre die einzig richtige Entscheidung, die PPO abzuschaffen und ein Play-Down einzuführen. Damit man die Hauptrunde auch wieder so nennen darf, denn momentan ist es einfach nur eine Vorrunde, da es total egal ist, ob man nun 11 oder 14 wird. Das bringt Aktion in die Liga und Spannung bis zur letzten Minute. Jedoch natürlich nicht machbar in der DEL.
    Noch ein Nachteil sind die langen Pausen, wenn sich ein Team nach vier Spielen schon durchgesetzt haben sollte. Da kann man nämlich auch schnell mal den guten Lauf verlieren, wenn man über eine Woche Pause hatte.

    Also die Vorteile überwiegen eindeutig und wirklich verstehen muss man die DEL nicht. Denn es ist doch viel schöner, fast schon epischer, wenn man sich in einer best-of-seven Serie durchgesetzt hat. Was natürlich für das Marketing der Liga in den Medien und somit auch bei Sponsoren einen enormen Einfluss hätte.
    So eine Serie wie z.B. Bern gegen ZSC in der Schweiz ist wirklich Werbung der besonderen Art.


    Zitat Zitat von Mr. Moose Beitrag anzeigen
    Wieso hat noch keiner den Vorschlag gebracht, eine "Best-of-9-Serie" zu etablieren?
    Bei einer best-of-nine Serie wäre wieder zu viel des Gutem. So etwas könnte ich mir maximal bei einem großen Finale vorstellen, da sich die Serie zu lang hinziehen kann, so dass vielleicht jemanden die Lust an so einer langen Serie vergeht.

    Zitat Zitat von Mr. Moose Beitrag anzeigen
    Worin ist beispielsweise bei einer "Best-of-7-Serie" der sportliche Reiz bei Spiel 1 und 2, da ist noch lange keine Entscheidung über die Serie gefallen.
    Der Reiz liegt an der Sache selbst. Sicher sind die Spiele nicht die spannendsten der Serie, da der Nervenkitzel nicht so hoch ist. Doch gerade für Eishockeykenner sind diese Spiele besonders interessant, da man sieht, wie die Mannschaften sich gegenseitig antasten und kleinere Duelle auf dem Eis ausgetragen werden, die vielleicht für den Ausgang der Serie schon entscheidend sein können. Man setzt in den ersten beiden Spielen vor allem Zeichen und verschafft sich Respekt auf dem Eis, versucht den Gegner zu verunsichern oder psychisch eine einzufahren. Ich kann mich an Serien erinnern, da waren gerade die beiden ersten Spiele am Attraktivsten. Was natürlich für die Fans toll ist, da sich die Spannung schön aufbaut, wenn viel Tempo unc Checks zu sehen sind oder auch mal ein Kunststück ausgepackt wird.
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

  6. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    984
    Bedanken
    2.626
    944 Danksagung in 319 Beiträgen
    Das Problem sind einfach nur die unsäglichen Preplayoffs. Mehr Dienststagsspiele will man schließlich auch nicht.

    Die PrePlayoffs sind in meinen Augen nur ein Mittel um auch kleinen Vereinen die Möglichkeiten Mehreinahmen zu bescheren.

    Wäre vielleicht mit einer Abstiegsrunde wie in der 2.Liga auch möglich.
    Aber ist ja wohl wieder ein anderes Thema.

  7. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    58
    Bedanken
    19
    24 Danksagung in 11 Beiträgen
    Wo soll denn ein Zeitproblem liegen, wenn best of seven gespielt wird (werden muss, unbedingt). best of seven kürt den Stärkeren/Besseren eher als best of five.

    Soll doch die Nati ohne die im Finale beschäftigten Spieler auskommen, feddisch

    In der NHL ist best of seven doch das Grösste, schaut mal rüber, was da gerade mal wieder abgeht.

  8. Folgende User bedanken sich bei William für diesen Beitrag:


  9. #7
    Serienfreak Avatar von Mr. Moose
    Registriert seit
    Dec 2001
    Ort
    MA-Scharhof
    Beiträge
    1.002
    Bedanken
    38
    222 Danksagung in 78 Beiträgen
    Für unsere Finalserie wäre ein "Best of 7" auch nicht schlecht gewesen. Der Zuschauer hätte, so denke ich, noch 2 weitere Spiele hochklassigen Sport zu sehen bekommen.

    Ist eine Serie allerdings sehr einseitig, kann das ganze auch langweilig werden. Letzten Endes kann man aber dann durchaus sagen, wer 4 Spiele gewinnt, der hat nicht nur durch Glück gewonnen, sondern hat es sich redlich verdient.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. NHL 09 - DEL-Liga-Modus?
    Von fly85 im Forum Stammtisch
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22-11-08, 17:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •