Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: 30.08.14 16:45 Uhr / 31.08.14 11:00 Uhr Jungadler - DEG

  1. #1
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.136
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    30.08.14 16:45 Uhr / 31.08.14 11:00 Uhr Jungadler - DEG

    Beginn:
    30.08.14 16:45 Uhr
    31.08.14 11:00 Uhr

    Chat:
    http://www.timeportal.de/community/h.../flashchat.php

    Liveticker:
    Samstag, der 30.08.14
    Sonntag, der 31.08.14

    Vorbericht zu den Spielen:
    Am kommenden Samstag geht die Vorrunde der DNL-Saison 2014/2015 endlich los. Dabei ist die Liga zum ersten Mal in zwei Gruppen eingeteilt und auf 12 Mannschaften aufgestockt. In der Gruppe Nord spielen neben die Jungadlern, die Eisbären Juniors Berlin, die Young Freezers im HSV, die Düsseldorfer eG, die Kölner Junghaie und der KEV 81. In der Gruppe Süd spielt der Aufsteiger aus Augsburg gegen den Landshuter EV, die Starbulls Rosenheim, die Tölzer Löwen, die Jungjoker aus Kaufbeuren und den EV Regensburg.

    In der Mannschaft der Jungadler hat sich einiges getan. Zwar sind Dorian Saeftel und Florian Proske noch im Kader gelistet, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass wir die beiden oft in der DNL sehen werden. Dorian Saeftel war in Schweden noch bei der Mannschaft, während Florian Proske beim Spiel der Adler gegen Heilbronn schon zwischen den Pfosten der Falken stand. Unter den Neuzugängen sind mit Rico Rossi und Samuel Soramies zwei Namen, die man rund um die Adler gut kennt. Und Jan Pantkowski, der Bruder von Mirko Pantkowski ist in der DNL auch kein Unbekannter, er wechselte 2009 von Mannheim nach Düsseldorf.

    Bei der Vorbereitung bei der U20 Super Challenge in Schweden konnten die Jungadler als U19 Team in der Vorrunde nicht ein Spiel gegen Jokerit Helsinki (4:3), Färjestad BK (7:2) oder Rögle BK (1:6) gewinnen. In der Zwischenrunde unterlagen Sie HIFK Helsinki mit 3:0. Das Platzierungsspiel gegen Jokerit Helsinki endete ebenfalls mit einer Niederlage (4:1). So wie ich die Jungs kenne starten Sie jetzt um so motivierter in die neue Saison.

    Kader Düsseldorf:
    http://www.pointstreak.com/prostats/...seasonid=13103

    Homepage Düsseldorf:
    http://deg-eishockey-jugend.de/
    https://www.facebook.com/pages/DEG-N...567978?fref=ts

    Am Rande der Bande:
    Wie bereits angekündigt, werde ich mir die (Vor-)Berichte ab diesem Jahr mit Faceoff teilen. An dieser Stelle schon Mal Danke dafür.

    Parken:
    Wem zwei Jungadlerspiele am Wochenende nicht reichen, kann nach dem Samstagsspiel in die große Halle wechseln, um die Frankfurter Löwen wieder zu sehen. Damit ist ein Parken auf den Arena Parkplätzen nicht kostenlos möglich. Am Sonntag ist um 17.15 Uhr Handball, da sollte das Parken kostenlos möglich sein.
    Geändert von ALausR (24-08-14 um 20:22 Uhr)

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    1
    Bedanken
    25
    0 Danksagung in 0 Beiträgen
    Glaube auch das Tobias Kircher nicht oder nur sehr wenig für die Jungadler spielen wird.
    Wenn man den Artikel liest.

    http://www.echonews.de/mittwoch/spor...t23407,3162456

  3. #3
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.136
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Faceoff
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    1.282
    Bedanken
    1.093
    1.726 Danksagung in 517 Beiträgen

    Sonntags ist alles Anders oder: Jungadler verlieren mit 1:8

    Das Sonntagsspiele bei den Jungadlern öfters etwas zäher sind ist regelmäßigen Besuchern bekannt und das die Jungs diesmal sehr schlafmützig auftraten konnte man in den ersten Minuten schon sehen. Dennoch muss man lange zurückschauen um ähnliche Niederlagen zu finden. Trotzdem war dabei kein 1:8 zu finden. So gab es am 11.10.08 eine 1:5 Niederlage gegen Landshut und am 03.03.10 ebenfalls gegen Landshut eine 2:6 Niederlage.

    Im Gegensatz zum Samstagspiel stand diesmal Enrico Salvarani im Tor. Allerdings konnte auch er nicht seine Bestform zeigen und fing sich ein paar unglückliche Gegentore.
    Schon in der dritten Spielminute musste er den ersten Puck aus dem Netz holen, denn die Düsseldorfer zeigten sich keineswegs verschlafen, sondern waren hellwach als der Puck vor dem Tor lag und Lukas Ogorzelec ihn im Tor versank. Nach 10 Minuten kamen die überlegenen Düsseldorfer zu einem Gegenstoß bei dem Quirin Stocker wenig Mühe hatte und das 0:2 nachlegte. Wirkten die Jungadler am Samstagspiel noch nicht ganz sicher, kamen am Sonntag auch noch viele Fehler im Spiel hinzu. Puckverluste, ungenaue Pässe und Stockfehler machten es den Düsseldorfern leicht und so war die Führung vollkommen verdient.

    Das zweite Drittel brauchte etwas Anlaufzeit und die Jungadler waren besser im Spiel, benötigten in der 11. Minute allerdings ein Powerplay um endlich den Anschlusstreffer zu erreichen. Daniel Haase kam zentral vor dem Tor zum Schuss und ließ dem gegnerischen Goalie keine Chance. Wer aber nun dachte ein aufbäumen wird stattfinden der hatte leider falsch gedacht. Zwar war das Spiel ausgeglichener und beide Teams hatten weitere Möglichkeiten, aber die Jungadler wirkten insgesamt weniger Spielfrisch und so folgte in der 16. Minute das 1:3 in Unterzahl. Ein harmloser Schuss von Paul Gebel wurde vom Abwehrspieler einfach durchgelassen und E. Salvarani reagierte zu langsam. Eine knappe Minute später folgte das nächste Ei. Diesmal war es Leon Fern auf Düsseldorfer Seite welcher die Jungadler alt aussehen ließ.

    Im dritten Drittel sah man dann deutlich das die Jungadler keine Lust mehr hatten, das Spiel bereits abgeschrieben haben und sich eigentlich für eine weitere Trainingseinheit am gleichen Tag beworben.
    So konnte Quirin Stocker bereits nach 54 Sekunden das 1:5 nachlegen ohne wirklich gestört zu werden und auch beim 1:6 stand Tim Brazda vollkomen frei am Pfosten und hatte keinerlei Probleme den Puck im Tor unterzubringen.
    Wer nun dachte das die Jungadler vielleicht an ihrer Ehre gepackt wurden und wenigstens Schadensbegrenzung betreiben wollten, sah sich getäuscht. 3 Minuten vor Spielende ließen sie, nach eigenen technischen Fehlern Julian Lautenschlager alleine ziehen und kassierten das siebte Tor im Spiel. Allerdings war es damit noch nicht genug und eine gute Minute später wurden die Düsseldorfer abermals eingeladen und vollendeten einen 2vs1- Angriff, bei dem Tobias Brazda auf Zuspiel seines Bruders Tim Brazda den Endstand zum 1:8 herbeiführte.

    Am Ende bleib zu hoffen das die Jungs die richtigen Schlüsse aus diesem Wochenende ziehen, denn solch eine Leistung kann niemanden glücklich machen.

  5. #5
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.136
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

  6. #6
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.136
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    Jungadler starten mit 6:1 Sieg in die neue Saison

    Mit ein bisschen Verspätung gibt es jetzt auch den Bericht zum Samstagsspiel. Mit Freude durfte ich erst ein Mal feststellen, dass der Platz an der blauen Linie doch noch möglich ist, Faceoff hat nur einen Knick in der Optik.

    Recht ausgeglichen starteten beide Mannschaften in das Spiel. Man merkte, dass es das erste Saisonspiel war. Da klappen noch nicht alle Spielzüge und die Abstimmung ist noch nicht perfekt. Doch auch wenn es mir so vorkam, dass Düsseldorf im Umschalten zwischen Angriff und Verteidigung schon einen Schritt weiter ist, erzielte Lukas Kälble in der 5. Spielminute in Überzahl auf Zuspiel von Maurice Keil und Tim Bernhardt das erste Tor der Partie.

    Dass dieses Spiel erst Mal kein Selbstläufer wird, zeigte sich durch den Ausgleich von Alexander Spister in der 23. Minute. Doch dann drehten die Jungadler endlich auf. Yannick Drews zieht am Bullykreis ab und trifft genau ins Eck. Das Zuspiel kam von Julian Napravnik und Dimitry Butasch. Erneut in Überzahl traf in der 29. Minute Maurice Keil auf Zuspiel von Lukas Kälble und Alex Lambacher. Lukas zog an der Blauen ab und Maurice fälschte den Puck ins Tor ab. Das 4:1 erzielte Valentin Kopp, der den Puck von Luca Gläser und Yannick Drews zugespielt bekommen hat, indem er den Goalie einfach umlaufen hat. In der 34. Minute verwandelt Timo Walther den Nachschuss von Tim Bernhardt zum 5:1 Pausenstand.

    Im letzten Drittel erzielte dann Tim Bernhardt wieder im Nachschuss den Endstand von 6:1. Danach wurde das Spiel ein bisschen ruppiger. Julian Lautenschläger hielt nicht den gebührenden Abstand zu Mirko Pantkowski im Jungadlertor. Doch Philipp Halbauer verteidigte seinen Goalie und lies Julian Lautenschläger keine Chance. Mirko Pantkowski zeigte ein gutes erstes Spiel und am Samstag war auch die Leistung der übrigen Mannschaft zufrieden stellend.

  7. #7
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.136
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    02. September 2014
    DNL-Meister mit Sieg und Niederlage zum Saisonauftakt

    Ein Wechselbad der Gefühle erlebte der amtierende Meister der DNL beim Auftakt-Wochenende der neuen Saison. Am Samstag bezwang das Team von Trainer Frank Fischöder die Düsseldorfer EG souverän mit 6:1, einen Tag später setzte es eine herbe 1:8-Niederlage gegen die Rot-Gelben.

    Zum Saisonauftakt empfing der DNL-Meister mit der Düsseldorfer EG den Playoff-Halbfinalisten der letzten Saison. Beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften zeigten die Jungadler eine starke Leistung und gewannen am Ende völlig verdient mit 6:1. Mit einem Überzahltor in der fünften Spielminute brachte Lukas Kälble den Favoriten in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer der DEG schraubten Yannick Drews, Maurice Keil, Valentin Kopp und Timo Walther das Ergebnis auf 5:1 hoch, ehe Tim Bernhardt den 6:1-Endstand markierte. "Im ersten Spiel haben meine Jungs die Vorgaben sehr gut umgesetzt und kompakt gespielt , lobte Trainer Frank Fischöder die Vorstellung seiner Schützlinge.

    17 Stunden später war der amtierende Meister der DNL nicht mehr wiederzuerkennen. Im zweiten Spiel gegen die Rheinländer agierten die Fischöder-Schützlinge zu unkonzentriert und fanden keine Mittel, um einer aggressiv spielenden Mannschaft den Zahn zu ziehen. Am Ende mussten die Jungadler mit einer bitteren 1:8-Niederlage das Eis verlassen. "Wir haben dem Gegner nicht den nötigen Respekt entgegengebracht , monierte Frank Fischöder die mangelnde Einstellung seines Teams, das am kommenden Wochenende bei den Kölner Haien zu Gast ist.

    Quelle:Newsletter Adler Mannheim

  8. #8
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.136
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Jungadler bei U-18 / U-20 WM
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04-08-14, 17:58
  2. Jungadler bei U20 WM
    Von bloomaul im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04-01-14, 03:42
  3. 14.09.13 19:00 Uhr /15.09.13 10:30 Uhr KEV 81 - Jungadler
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23-09-13, 22:09
  4. 17.11.12 16:00 Uhr / 18.11.12 11:00 Uhr EVL - Jungadler
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18-11-12, 13:12
  5. 25.02.12 18.30 Uhr ESVK - Jungadler / 26.02.12 11.30 Uhr EV Füssen - Jungadler
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29-02-12, 19:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •