Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: 06.09.14 16:30 Uhr/ 07.09.14 12:00 Uhr Junghaie- Jungadler

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Faceoff
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    1.282
    Bedanken
    1.093
    1.726 Danksagung in 517 Beiträgen

    06.09.14 16:30 Uhr/ 07.09.14 12:00 Uhr Junghaie- Jungadler

    Beginn:
    06.09.14 16:30 Uhr
    07.09.14 12:00 Uhr

    Chat:
    ...

    Liveticker:
    Samstag, der 06.09.14
    Sonntag, der 07.09.14

    Vorbericht zu den Spielen:
    Ein sehr gemischtes Wochenende haben die Jungadler hinter sich. Gegen Düsseldorf gab es einen Sieg (6:1) und eine Niederlage (1:8). Die Junghaie starteten am ersten Spielwochenende mit nur einem Spiel in Krefeld am Sonntag, welches sie mit 1:5 gewinnen konnten. Bei dem Sieg gegen Krefeld machte sich ein Spieler bemerkbar, welcher letztes Jahr noch bei den Jungadlern agierte. Mit einem Tor und drei Vorlagen konnte Ulib-Gleb Berezovskyy sich gleich vier Scorerpunkte sichern.
    Mit Spannung kann man erwarten wie sich die Jungadler nach der deutlichen Niederlage gegen Düsseldorf nun gegen die Kölner Junghaie schlagen und ob sie die Fehlerquote herunterschrauben werden. Denn klar ist das man den DNL- Meister aus dem Jahr 2007 (Finalspiele gegen Mannheim) nicht unterschätzen darf und eine klare Leistungssteigerung nötig ist um nicht mit zwei Niederlagen nach Mannheim zu fahren.

    Kader Köln:
    http://www.pointstreak.com/prostats/...seasonid=13103

    Homepage Kölner EC "Die Haie" e.V.:
    http://kec-diehaie-ev.de/

    Stadion Kölnarena 2:
    http://www.haie.de/index.php?type=zentrum
    Geändert von Faceoff (02-09-14 um 20:38 Uhr)

  2. #2
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.136
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    Jungadler schlagen Junghaie mit 2:5

    Das Spiel der Jungadler ist für meinen Geschmack noch nicht konstant genug und es schleichen sich immer wieder Fehler ein, die im heutigen Spiel den Junghaien zu guten Chancen verholfen haben. Aber Mirko Pantkowski hielt in Drittel eins seinen Kasten sauber und zeigte insgesamt ein wirklich gutes Spiel. In der sechsten Spielminute trifft Valentin Kopp in Überzahl nur den Bauch von Felix Köllejan, Philipp Halbauer macht es im Nachschuss besser, trifft den Pfosten und von da geht der Puck ins Tor.

    Im zweiten Drittel lief es dann deutlich besser bei den Jungadlern. In der 24. Minute umrundet Julian Napravnik das Tor, zieht nach außen, schießt und Lukas Kälble fälscht den Puck ins Tor ab. In der Folge verließen sich die Jungs wieder zu sehr auf ihren Goalie, was Köln in der 29. Spielminute zum 1:2 Anschlusstreffer nutzte. Beim 1:3 in der 30. Minute spielt Alex Lambacher den Puck von der Bande vors Tor und dort verwertet ihn Calvin Pokorny. Eine gute Minute später trifft Maurice Keil auf Zuspiel von Calvin Pokorny und Daniel Haase zum 1:4 Pausenstand. Dabei hatten sie einige Schützenhilfe von einem Kölner, der seinen eigenen Goalie behinderte.

    Das letzte Tor der Jungadler war dann ein richtiges Traumtor in der 45. Minute in Überzahl. Maurice Keil zieht zwischen den Bullykreisen ab und trifft genau die Ecke. So einfach kann Eishockey sein. Danach konnte man das Drittel allerdings getrost vergessen. Die Pässe waren zu ungenau, den letzten Schritt zum Puck hatte man nicht mehr immer nötig,oder kam schlicht zu spät. So schickte Ulib-Gleb Berezovskyy seinen Mitspieler (bei Pointstreak steht es über Stunde nach Spielende noch 1:5, deswegen habe ich den Namen nicht) alleine auf die Reise und der netzt zum 2:5 Endstand ein. Ich hoffe, dass die Jungs nicht wie letzte Woche gegen Düsseldorf zu selbstsicher in das Spiel gehen, sondern auch morgen zeigen, was sie drauf haben.

    Für alle Ulib Fans in Mannheim, er fühlt sich wohl in Köln, darf mit der DEL Mannschaft trainieren und in Duisburg in Liga drei darf er auch auflaufen.
    Geändert von ALausR (06-09-14 um 20:34 Uhr)

  3. Die folgenden 5 User haben sich bei ALausR für diesen Beitrag bedankt:

    bruce abbey#22 (06-09-14), Faceoff (06-09-14), Sabre (07-09-14), Sunny (07-09-14), Winston (06-09-14)

  4. #3
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.136
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    Ist das das Ende des Sonntagsspielfluchs? - Jungadler gewinnen mit 1:7 gegen Köln

    Da erwartet man das typische Sonntagsspiel und freut sich dann doch enttäuscht zu werden. So viel Spaß hat es sonntags schon lange nicht mehr gemacht, die Jungs spielen zu sehen. Den Anfang des Torreigens machte Alex Lambacher. Er wird von Emil Quaas los geschickt und zieht aus der Halbdistanz ab. In der 8. Spielminute erhöht Maurice Keil auf Zuspiel von Tim Bernhardt und Noah Nijenhuis auf 0:2, indem er den Puck um den Goalie rum ins lange Eck schob. Dank zwei eher fragwürdigen Strafen konnten die Jungadler dann beweisen, dass sie auch in doppelter Unterzahl nicht zu überwinden waren. 4 Minuten vor Ende des Drittels erzielte Calvin Pokorny auf Zuspiel von Alex Lambacher und Julian Napravnik das 0:3. Dieses Tor könnte man als Schulungsvideo verwenden. Julian passt vom Bullykreis Richtung Tor, Alex leitet den Puck zu Calvin weiter, der mustergültig abschließt, so spielt man Eishockey.

    In Überzahl erzielte Dimitry Butasch in der 34. Minute sein erstes DNL-Tor (herzlichen Glückwunsch!), als er am hinteren Ende des Bullykreises stehend abzog. Ich muss sagen, dass mir das größere Angriffsdrittel wirklich gefällt, es ist einfach mehr Platz um das Spiel zu entzerren, das kommt den Jungadlern sehr entgegen. Allerdings sollte man auch in der inzwischen doch sehr kleinen neutralen Zone immer sauber arbeiten. Als einer der Jungs dies in der 29. Minute nicht tat, haben die Kölner ihre Chance genutzt und in Person von Marvin Ratmann den 1:4 Anschlusstreffer erzielt. Das Köln eigentlich eine Klasse schlechter ist, zeigte sich in der folgenden Unterzahl besonders. Philipp Halbauer und Yannick Drews wollten eigentlich nur den Puck aus dem eigenen Drittel bringen, dabei gelang ihnen bei 5 gegen 4 vier fast der Shorthander des Jahres, leider scheiterten beide knapp, da sie wohl selbst nicht fassen konnten, wie einfach sie die Kölner ausspielen konnten. 10 Spielminuten später erzielt Valentin Kopp ganz abgezockt alleine vorm Tor das 1:5. Man durfte heute ja schon froh sein, wenn der Schiri eine Strafe gegen Köln gegeben hat. Das Dimitry Butasch gegen den Kopf gecheckt wurde, hat ihn ja nicht mal zum abpfeifen bewegt, als dieser auf dem Eis liegen blieb. Somit war die Spannung groß, ob Julian Napravnik den ihm zustehenden Penalty auch bekommen würde. Aber auch Felix Winnekens hatte mal einen lichten Moment im Spiel. Und Julian schoss nicht einfach, sondern schob den Puck ganz abgezockt zwischen Stockhand und Pfosten durch.

    Im letzten Drittel konnte Köln einfach nicht mehr und Mannheim tat nur das nötigste. So kam Köln noch mal zu ein, zwei Chancen, die sie aber nicht nutzen konnten. Dass der Schiri kein Gespür für das Spiel hat, zeigte sich dann endgültig in der 55. Minute. Maurice Keil bleibt ebenfalls verletzt nach einem Check gegen den Kopf- und Nackenbereich liegen, im Gegensatz zu Dimitry Butasch konnte er auch nicht mehr weiterspielen, an dieser Stelle gute Besserung. Wenn es eine Strafe gibt, die man mit aller Konsequenz pfeifen sollte, dann diese. Aber auch hier gab es keine Strafe, dass sich unsere Jungs das nicht gefallen lassen, war zu erwarten. Einem kleinen Geschubse begegnete der Schiri dann mit je zwei Minuten unnötige Härte (es ist nichts passiert...) für zwei Mannheimer und einen Kölner. Kurz danach musste dann noch ein dritter Mannheimer vom Eis. Die doppelte Unterzahl überstanden die Jungs aber erneut schadlos. Und nicht nur das, als sie wieder zu viert waren gaben sie die einzig richtige Antwort auf die miese Schiedsrichterleistung, Philipp Halbauer erzielte in Unterzahl den 1:7 Endstand.

    Vielen Dank an die Jungs für die beiden tollen Spiele und schöne Grüße an die Mitgereisten Eltern und Verwandten.

  5. Die folgenden 4 User haben sich bei ALausR für diesen Beitrag bedankt:

    Brent Meeke (07-09-14), Faceoff (07-09-14), Sabre (07-09-14), Sunny (07-09-14)

  6. #4
    kurpfalz1938
    Guest
    frage an die insider. ist bartek bison verletzt oder hat er gewechselt?

  7. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    6
    Bedanken
    10
    4 Danksagungen in 1 Beitrag
    Zitat Zitat von kurpfalz1938 Beitrag anzeigen
    frage an die insider. ist bartek bison verletzt oder hat er gewechselt?
    Bartek hat eine leichte Gehirnerschütterung von Spiel auf 23 Aug. gegen U20 HIFK Helsinki in Schweden. Jetzt sieht alles gut aus und er kann morgen wieder auf Fahrrad anfangen. Hoffentlich nächste Spiel wieder dabei!

    Es tut mir wirklich leid heute zwei Fouls gegen Kopf zu sehen die nicht bestraft waren. Es ist doch jeder bekannt wie gefährlich (auch mehrere leichte) Schütterungen sein können!
    Geändert von Sabre (07-09-14 um 22:39 Uhr)

  8. #6
    kurpfalz1938
    Guest
    ok, danke für die info.

  9. #7
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.136
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

  10. #8
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.136
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    DNL-Meister souverän - U12 und U14 erfolgreich gestartet

    09. September 2014

    Der amtierende Meister der DNL hat sich nach der herben 1:8-Niederlage gegen die Düsseldorfer EG rehabilitiert und zwei Siege auf fremdem Eis eingefahren. Das Team von Frank Fischöder bezwang am vergangenen Samstag den Kölner EC „Die Haie“ mit 5:2, nur einen Tag später gab es in der Domstadt einen souveränen 7:1-Auswärtserfolg zu bejubeln.


    „Wir haben die Niederlage unter der Woche aufgearbeitet und gründlich analysiert. Meine Jungs haben deutlich weniger zugelassen, standen in der Defensive sehr stabil und sind als Einheit aufgetreten. Wir verstehen jetzt, dass wir trotz individueller Klasse kompakter spielen und eine gewisse Arbeit leisten müssen, um die Spiele zu gewinnen“, freute sich Headcoach Frank Fischöder über die gezeigte Reaktion seiner Mannschaft.

    U12 und U14 erfolgreich in die Saison gestartet

    Die U12 der Jungadler ist am vergangenen Wochenende erfolgreich in die neue Saison gestartet. Bei den ersten beiden Auftritten in der tschechischen A-Liga feierte die Mannschaft von Andreas Metzeltin dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen 6:4- und 4:1-Erfolg gegen den HC Děčín.

    Ebenfalls erfolgreich verlief der Saisonstart für die Knaben. In den ersten beiden Spielen der tschechischen A-Liga fegte die U14 den HC Děčín mit 18:0 und 20:0 aus der Halle.

    Quelle: Adler Mannheim

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 11.01.14 17:00 Uhr / 12.01.14 12:00 Uhr Junghaie - Jungadler
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14-01-14, 15:14
  2. 05.10.13 17:00 Uhr / 06.10.13 11:00 Uhr Jungadler - Junghaie
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07-10-13, 19:28
  3. 04.02.12 17:30 Uhr / 05.02.12 10:30 Uhr Jungadler - Junghaie
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05-02-12, 15:28
  4. 13.10.10 19.00 Uhr Junghaie - Jungadler
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14-10-10, 21:13
  5. JUngadler - Junghaie morgen! (3.2.10)
    Von Stefan im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03-02-10, 14:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •