Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Presse vom 25.1.18

  1. #1
    Administrator Avatar von Paige
    Registriert seit
    Jan 1999
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    5.436
    Bedanken
    132
    1.795 Danksagung in 497 Beiträgen

    Presse vom 25.1.18

    Adler bleiben zu Hause eine Macht

    Eishockey: Mannheimer feiern mit 3:1 gegen Ingolstadt sechsten Heimsieg in Serie – David Wolf überragt mit zwei Treffern


    Von Volker Endres


    Mannheim. Mit dem sechsten Heimsieg in Folge wahrten die Adler Mannheim ihre Chance auf den Play-off-Einzug in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL). Gestern Abend bezwangen sie den ERC Ingolstadt mit 3:1 (2:0, 0:0, 1:1).

    Erst in der Schlussphase, als Ingolstadt die eigene Deckung lockerte, wurde es deutlich. Bis dahin war es ein zähes Ringen für die Mannheimer, die im Angriff oft zu kompliziert spielten, zu selten den direkten Abschluss suchten. Das 3:1 durch den erneut herausragenden David Wolf (54.) war die Entscheidung und einer der einfachen Treffer. Wolf nahm den Abpraller von Desjardins’ Versuch auf und vollstreckte.Die Adler, die neben den erneut pausierenden Ryan MacMurchy und Brent Raedeke auch auf den angeschlagenen Verteidigerhünen Denis Reul verzichten mussten – für ihn kehrte Carlo Colaiacovo in die Startaufstellung zurück – agierten nicht überragend, aber überlegt und überlegen. Gegen die vor allem auf die Defensive konzentrierten Gäste trafen Wolf (7.) und Garrett Festerling (18.) zur verdienten Führung nach dem ersten Drittel. Beide Tore waren sehenswert. So verwertete Wolf mit einem gekonnten Solo die tolle Vorarbeit von Chad Kolarik und Torhüter Dennis Endras, die den Wechsel der Gäste mit zwei schnellen Pässen geschickt aushebelten. Und auch Festerlings Treffer hatte zwei Paten, veredelte der Mittelstürmer die Kombination über Phil Hungerecker und Daniel Sparre aus spitzem Winkel ins Toreck. Die Adler auf Kurs.

    Und sie hielten diesen auch im zweiten Durchgang, obwohl nun im Angriff die zündende Idee fehlte. Die beste Chance hatte Kolarik (24., 25.) in Überzahl. Über weite Strecken begnügten sich die Hausherren aber mit Spielkontrolle, ließen kaum etwas zu. Unkonzentriertheiten durften sie sich aber nicht erlauben. Dustin Friesen (29.) hätte beinahe die erste genutzt, fand ebenso seinen Meister in Endras, wie Jacob Berglund (34., 35.), als die Gäste sich fünf Minuten vor der zweiten Drittelpause ein wenig im Mannheimer Drittel festsetzten, die Adler-Abwehr nicht immer sattelfest wirkte. Wie einfach Tore im Eishockey fallen können machten die Gäste vor: Ville Koistinen zog von der blauen Linie ab, David Elsner hielt den Schläger hinein – Endras war geschlagen (46.), und die Adler wackelten kurz. Aber wirklich nur kurz, denn Ingolstadt hatte nicht die Mittel, die Partie noch zu drehen, und Wolf sorgte mit seinem zweiten Treffer für die endgültige Entscheidung. Daran änderte auch die Strafe gegen Sinan Akdag nichts, der 107 Sekunden vor Schluss vom Eis musste, wodurch es der ERC ohne Torhüter und mit zwei Mann in Überzahl versuchte.

    So spielten sie
    Adler Mannheim: Endras - Larkin, Stuart, Nikolai Goc, Akdag; Johnson, Carle, Colaiacovo - Plachta, Desjardins, Wolf; Kink, Marcel Goc, Ullmann; Kolarik, Adam, Setoguchi; Sparre, Festerling, Hungerecker
    ERC Ingolstadt: Pielmeier - Sullivan, Pelech; Friesen, Koistinen; Schopper, Wagner; Berglund - Laliberte, Olson, Collins; Mouilierat, Olver, Mauldin; Elsner, Taticek, Greilinger; Braun, Stapelton, Ramoser
    Tore: 1:0 Wolf (Kolarik) 6:52, 2:0 Festerling (Sparre) 17:53, 2:1 Elsner (Koistinen) 45:48, 3:1 Wolf (Desjardins) 53:48 - Strafminuten: 6 - 6 - Beste Spieler: Endras, Wolf, Festerling - Berglund - Zuschauer: 7908 - Schiedsrichter: Hoppe/Piechaczek (Bad Nauheim/Landsberg).

    www.rheinpfalz.de

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2012
    Beiträge
    1.717
    Bedanken
    1.052
    1.021 Danksagung in 483 Beiträgen
    Zitat Zitat von Paige Beitrag anzeigen



    Das 3:1 durch den erneut herausragenden David Wolf (54.) war die Entscheidung und einer der einfachen Treffer. Wolf nahm den Abpraller von Desjardins’ Versuch auf und vollstreckte.

    www.rheinpfalz.de
    Bitte was?

    Gesendet von meinem F8331 mit Tapatalk

  3. Die folgenden 6 User haben sich bei antrax1337 für diesen Beitrag bedankt:

    Brent Meeke (25-01-18), Divinus (25-01-18), Ilpo#2 (25-01-18), mannheim1907 (25-01-18), Meeke19 (25-01-18), Tomlinson (25-01-18)

  4. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Hombre49
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    299
    Bedanken
    38
    601 Danksagung in 192 Beiträgen
    Zitat Zitat von antrax1337 Beitrag anzeigen
    Bitte was?

    Gesendet von meinem F8331 mit Tapatalk
    Da hat der Reporter ein anderes Spiel gesehen. Einfach unglaublich.
    Adler Fan für immer. Ab und an auch sehr leidensfähig.

  5. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von metro81
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    2.907
    Bedanken
    503
    4.315 Danksagung in 1.334 Beiträgen
    Brüller. Lieber Herr Endres, es gibt einen Unterschied zwischen einer starken Kombination und einem reingewürgten Abpraller.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •