Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Presse vom 3.4.18

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2000
    Ort
    Deutschland,67454 Hassloch
    Beiträge
    1.740
    Bedanken
    9
    904 Danksagung in 350 Beiträgen

    Presse vom 3.4.18

    WARNUNG: Beiträge dieses User können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2000
    Ort
    Deutschland,67454 Hassloch
    Beiträge
    1.740
    Bedanken
    9
    904 Danksagung in 350 Beiträgen
    WARNUNG: Beiträge dieses User können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von jd_2301
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    130
    Bedanken
    22
    113 Danksagung in 37 Beiträgen
    Im zweiten Artikel wird darauf eingegangen, dass Hopp BS in seinen Äußerungen zur Schiedsrichterleistung - und damit dem Problem der DEL - vollumfänglich unterstützt. Er spräche ihm sogar aus der Seele. Dann hoffe ich doch mal, dass Hopp sich als stellv. Vorsitzender im DEL Aufsichtsrat gegenüber Tripcke entsprechend positioniert und das Thema auf die Tagesordnung bringt. Spätestens wenn die 17/18er Schale vergeben wurde, muss sich da eine Kommission mit befassen.

    Von 2005 bis 2010 wirkte ein gewisser Rick Looker in der DEL. Soweit ich mich erinnern kann, empfand ich ihn als guten seiner Zunft. Weiß irgendwer, warum man dieses Experiment der Import-Refs beendet hat?
    "I don’t want to get into a 'he said, she said' with the refs…I’m the he."
    Chris Pronger

  4. Die folgenden 2 User haben sich bei jd_2301 für diesen Beitrag bedankt:

    dss (03-04-18), Ilpo#2 (03-04-18)

  5. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    669
    Bedanken
    221
    578 Danksagung in 239 Beiträgen
    Eigentlich ein Unding, dass es Spielern und Klub-Offiziellen verboten sein soll sich negativ über die Schiris zu äußern. Aber wenn sich viele beschweren, könnte sich ja etwas zum Positiven ändern. Und nicht wie jetzt, dass die Qualität der Schiris von Saison zu Saison abnimmt...

  6. Die folgenden 4 User haben sich bei Mota für diesen Beitrag bedankt:

    Animus (03-04-18), dss (03-04-18), Ilpo#2 (04-04-18), Tinkerbelle (03-04-18)

  7. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    983
    Bedanken
    2.626
    944 Danksagung in 319 Beiträgen
    Das ist auch ein Unding. In jeder anderem Profisport darf man sagen, dass der Referee unglücklich agierte. Beim deutschen Eishockey glaubt man allerdings dass man so die Schiedsrichter schützen würde und so auch negative Presse erspart.
    Dass dies allerdings genau der Gegenteil der Fall ist und damit massig Wasser in den Mühlen der Verschwörungstheoretiker kippt, will man wohl nicht wahrhaben.

  8. #6
    Administrator Avatar von Paige
    Registriert seit
    Jan 1999
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    5.436
    Bedanken
    132
    1.795 Danksagung in 497 Beiträgen

  9. #7
    Administrator Avatar von Paige
    Registriert seit
    Jan 1999
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    5.436
    Bedanken
    132
    1.795 Danksagung in 497 Beiträgen
    Später K.o. für die Adler

    Eishockey: Mads Christensen schießt EHC Red Bull München in Verlängerung zum 2:1 gegen Mannheim


    Von Oliver Wehner


    München. Es dauerte etwas länger an diesem herrlichen Frühlingstag im Münchner Olympiapark. In der 26. Minute der Verlängerung – an den Verpflegungsständen im Eisstadion gab's nichts mehr zu essen – sorgte Mads Christensen an seinem Geburtstag für den 2:1 (1:0, 0:0, 0:1; 0:0, 1:0)-Erfolg des EHC Red Bull im Play-off-Duell mit den diesmal gleichwertigen Adlern Mannheim.

    In der Halbfinalserie steht's nun auch nach Siegen 2:1 für den Titelverteidiger aus München. Weiter geht es bereits morgen (19.30 Uhr) in der erneut ausverkauften SAP-Arena.Nur ein 0:1-Rückstand nach insgesamt neun (!) Minuten in Unterzahl – eigentlich konnten die Adler nach dem ersten Drittel heilfroh sein, dass die Partie zur ersten Pause aus ihrer Sicht nicht schon gelaufen war. Abgesehen davon, dass sie natürlich zu viele Strafzeiten nahmen, durchaus auch unnötige wie die letzte des wiedergenesenen Matthias Plachta: Ihr Penalty-Killing war im Prinzip gut, die Blocks mit nahezu jedem Körperteil zeugten von gewünschter Play-off-Verzweiflung, und doch war da diese eine Sekunde fataler völliger Unordnung beim Münchner Führungstreffer durch Michael Wolf (9.): Ein langer Seidenberg-Pass hebelte die Mannheimer Formation aus, solch ein Treffer darf in Unterzahl niemals fallen. Und Marcel Goc hätte sich bei einem Break durchaus eigensinniger zeigen dürfen, doch die Mannschaftsdienlichkeit ist ja sonst sein großer Trumpf – also Schwamm drüber.

    Matthias Plachta war wie gesagt ins Line-up zurückgekehrt, sehr zur „Freude“ der Münchner Fans, die sich auf das Pinizzotto-Opfer aus Spiel eins prompt verbal eingeschossen hatten. Auch Devin Setoguchi meldete sich endlich dienstfähig zurück, für ihn musste Daniel Sparre aus der Festerling-Reihe weichen – jene Formation, die im Viertelfinale gegen Ingolstadt so produktiv aufgetrumpft hatte, im Halbfinale aber noch blass geblieben war. Auch Ryan MacMurchy schaute gestern wieder zu, übrigens wie Sparre, der angeschlagene Carlo Colaiacovo und Nikolai Goc von der Reporterkabine aus.

    Keine einzige Unterzahl im Mitteldrittel, ab der 39. Minute sogar einmal selbst in Überzahl – das allein schon taugte den Adlern als Mutmacher. Auch die Tatsache, dass den Münchnern nun in der eigenen Zone durchaus Fehler unterliefen. Nur Kapital konnten die Gäste nicht daraus schlagen. Immerhin hatten sie atmosphärisch etwas Hitze aus dem Kochtopf genommen, das ausverkaufte Eisstadion etwas beruhigt.

    Und der Druck auf den Meister nahm zu. Im zweiten Powerplay hatten zuerst Plachta und dann Chad Kolarik schon die Chance zum Abschluss, doch auch hier war immer ein Schoner oder eine Kelle der Münchner im Weg. Die Adler schnürten den Titelverteidiger nun aber auch bei nummerischem Gleichstand auf dem Eis immer mehr ein. Und dann versuchte es Setoguchi einfach mal aus der Halbdistanz – die Scheibe zischte über die Fanghand von Torwart Danny aus den Birken hinweg in den Torwinkel, der Ausgleich (50.).

    Trotz zweier Überzahlspiele fand München danach nicht mehr so richtig in den Angriffsmodus zurück und musste sich in Unterzahl sogar in die Overtime retten. Zuvor hätte Kolarik dem Meister den Fangschuss versetzen können, als er die Scheibe mit der Hand aus der Luft pflückte und dann an Danny aus den Birken scheiterte.

    So spielten sie
    EHC Red Bull München: Aus den Birken - Boyle, Aulie; Abeltshauser, Seidenberg; Button, Joslin; Lauridsen - Jaffray, Hager, Michael Wolf; Christensen, Kahun, Mauer; Macek, Aucoin, Flaake; Eder, Matsumoto, Kastner
    Adler Mannheim: Endras - Larkin, Stuart; Mullen, Reul; Carle, Akdag; Johnson - Plachta, Desjardins, David Wolf; Ullmann, Marcel Goc, Kink; Kolarik, Adam, Raedeke; Setoguchi, Festerling, Hungerecker
    Tore: 1:0 Michael Wolf (Seidenberg) 8:17, 1:1 Setoguchi (Mullen) 49:02, 2:1 Christensen (Mauer) 85:30 - Strafminuten: 12 - 20 + 10 Kink - Beste Spieler: Aus den Birken, Joslin, Seidenberg, Michael Wolf - Endras, Larkin, Carle, Festerling - Zuschauer: 6142 (ausverkauft) - Schiedsrichter: Piechaczek (Ottobrunn)/Schrader (Dorsten).

    www.rheinpfalz.de

  10. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Otto
    Registriert seit
    Mar 2011
    Ort
    GG
    Beiträge
    1.669
    Bedanken
    3.310
    1.446 Danksagung in 622 Beiträgen
    Was hat es eigentlch mit diesem ominösen "Bus ausbremsen" auf sich? Wenn uns von Seiten des DEB - basierend auf Hörensagen, ohne Fakten mitzuliefern - dies vorgehalten wird, löst es auch schon Argwohn aus.
    Geändert von Otto (03-04-18 um 21:12 Uhr)

  11. Folgende User bedanken sich bei Otto für diesen Beitrag:

    Tinkerbelle (03-04-18)

  12. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    554
    Bedanken
    1.865
    587 Danksagung in 195 Beiträgen
    Ich packs mal hier dazu:
    https://www.merkur.de/sport/eishocke...o-9748491.html

    Sollte das Stimmen, dass er das Vergehen im Vorfeld angekuendigt hat, hoffe ich instaendig, dass er dafuer auch strafrechtlich gerade stehen muss. Denke aber mal, dass verlaeuft im Sande.

  13. #10
    weiß alles, kann alles! Avatar von ZSK
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    LU
    Beiträge
    690
    Bedanken
    474
    784 Danksagung in 227 Beiträgen
    Zitat Zitat von Otto Beitrag anzeigen
    Was hat es eigentlch mit diesem ominösen "Bus ausbremsen" auf sich? Wenn uns von Seiten des DEB - basierend auf Hörensagen, ohne Fakten mitzuliefern - dies vorgehalten wird, löst es auch schon Argwohn aus.
    Nun gut. Marc Hindelang sagt ja selbst schon, dass er das nur gehört habe und er greift durchaus beide Parteien an. Ob das jetzt sooooo falsch ist lass ich mal im Raum stehen.
    ZSK - Never Forget

  14. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Otto
    Registriert seit
    Mar 2011
    Ort
    GG
    Beiträge
    1.669
    Bedanken
    3.310
    1.446 Danksagung in 622 Beiträgen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •