Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 20 von 20

Thema: Regelkunde / Schiedsrichterentscheidungen - ADLER

  1. #16
    Administrator Avatar von Paige
    Registriert seit
    Jan 1999
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    5.441
    Bedanken
    132
    1.799 Danksagung in 499 Beiträgen
    Hab ich "ADLER" zu klein geschrieben?

    Hier --> https://adlerfans.de/showthread.php/54817-DEL-News wird bereits darüber diskutiert. Weitere Postings hier zu dem Thema werden gelöscht.

  2. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von AxelRHD2.0
    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    1.936
    Bedanken
    2.082
    3.697 Danksagung in 1.058 Beiträgen

    Regeländerungen 2019/20 (unbestätigt)

    Folgende Regeländerungen wurden heute von der Eishockeynews für die anstehende Saison bekannt gegeben:

    [...]

    Der erste Punkt betrifft Fälle eines verlorenen Stocks. Bisher durfte ein verloren gegangener Schläger dem stocklosen Spieler von einem Mitspieler nur in einer Hand-zu-Hand-Aktion überbracht werden. Das Zuschieben des Stocks war nicht gestattet und wurde mit einer Zwei-Minuten Strafe-geahndet. Besonders bei einem verloren gegangenen Torhüterstock war diese Regel umstritten. Darauf wurde nun reagiert: Ab sofort darf der Stock wieder dem Mitspieler flach auf dem Eis zugeschoben werden - so lange diese Aktion nicht Richtung des Pucks ausgeführt wird oder das gegnerische Team behindert.

    Ein zweiter Aspekt dreht sich um das Thema Anspiel (Einwurf). Bislang wurde der Center ausgewechselt, falls dieser oder ein Mitspieler beim Einwurf einen Regelverstoß gegen die Anspielprozedur begeht. Künftig wird eine Verwarnung gegen das fehlbare Team ausgesprochen und der gleiche Center Spieler wiederholt das zweite Anspiel. Die Verwarnung wird durch den Linienrichter signalisiert. Sollte beim gleichen Anspiel wiederholt ein Regelverstoß begangen werden, so wird wie bisher durch den Hauptschiedsrichter eine kleine Bankstrafe ausgesprochen.

    Des Weiteren ist auch die Regelung in Sachen "Auszeit nach Icing" betroffen. So ist es dem Team, welches ein Icing verursacht, nicht mehr gestattet, in dieser Unterbrechung eine Auszeit zu nehmen.

    Außerdem wird ein Spieler in Zukunft vorzeitig in die Kabine geschickt, wenn er mit einer Zehn-Minuten-Strafe bestraft wurde und im laufenden Spieldrittel aufgrund seiner Strafen nicht mehr auf das Eis zurückkehren kann. Mit Beginn des nächsten Drittels nimmt dieser Spieler wieder auf der Strafbank Platz und sitzt die Restzeit seiner Strafe ab.

    Schließlich muss sich ein Spieler, der seinen Helm verloren hat, wie bisher auch auf direktem Weg zur Spielerbank begeben und auswechseln. Der Unterschied ab 2019/20: Von nun an darf er seinen Helm zuvor wieder aufsetzen. Bislang war dies nicht erlaubt. Der Akteur muss sich aber trotzdem wie bisher sofort zur Spielerbank begeben.

    Quelle: Eishockeynews
    Bis auf den zweiten Punkt sind alle Änderungen - aus meiner Sicht - nachvollziehbar und sinnvoll. Mir ist nicht ganz klar, was die Intention ist, die "Bestrafung" durch das Nicht-Wechseln des Centers aufzuweichen. Ich könnte mir nur vorstellen, dass man so den Spielfluss erhöhen möchte, da nicht erst wieder durch den Wechsel des Centers (und die damit oft einhergehende Diskussion/Absprache) eine kurze Pause entsteht. Insbesondere bei dieser Änderung bin ich auf Durchsetzung und Auswirkungen gespannt.
    "Winning is not a sometime thing, it's an all the time thing. You don't win once in a while you don't do things right once in a while. You do them right all the time!


    There is no room for second place. There is only one place in my game, and that's first place. [...]"

    Vince Lombardi (ehemaliger Trainer der Green Bay Packers, mit welchen er fünf Meisterschaften - inklusive der ersten beiden Superbowls - gewann)

  3. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    99
    Bedanken
    1
    100 Danksagung in 42 Beiträgen
    Ich hatte mich dazu an anderer Stelle schonmal geäußert, zitiere mich mal selbst
    Zitat Zitat von Stevo@ice Beitrag anzeigen
    Regeländerungen zur Saison 2019/2020:
    https://www.eishockeynews.de/aktuell...fentlicht.html

    Die Regeländerung beim Anspiel halte ich für sehr bedenklich.
    Ich denke wir werden jetzt deutlich mehr Regelverstöße sehen, da der gleiche Center am Bullypunkt bleiben darf und nicht gegen die "schlechtere" Option augetauscht werden muss.
    Warum muss man denn so einen Blödsinn anfangen?

  4. #19
    Registrierter Benutzer Avatar von betking
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    415
    Bedanken
    66
    419 Danksagung in 148 Beiträgen
    Bei der WM wurde das schon gemacht und ich fand es gut. Ging schneller.
    Using Tapatalk

  5. Folgende User bedanken sich bei betking für diesen Beitrag:

    Ralle (02-08-19)

  6. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    43
    Bedanken
    25
    27 Danksagung in 16 Beiträgen
    Weil häufiger bei einem Icing z.B die wie du es sagst „schlechtere“ Option für extra was falsch macht um nochmal Zeit zu gewinnen und dann mit dem eigentlichen Bullyspieler zu tauschen. Denke, das + den Spielfluss müsste so die Haupt- bzw. sinnvollsten Gründe dafür sein.

  7. Folgende User bedanken sich bei Adlerjuliano für diesen Beitrag:

    Ralle (02-08-19)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Regelkunde / Schiedsrichterentscheidungen - ALLGEMEIN
    Von bruce abbey#22 im Forum DEL/DEB-Bereich
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 15-03-19, 13:05
  2. Regelkunde für Fans
    Von bruce abbey#22 im Forum DEL/DEB-Bereich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11-04-13, 16:02
  3. Regelkunde
    Von sir-smoke-a-lot im Forum Adler - Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14-11-11, 16:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •