Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Presse vom 2.1.19

  1. #1
    Administrator Avatar von Paige
    Registriert seit
    Jan 1999
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    5.431
    Bedanken
    132
    1.793 Danksagung in 496 Beiträgen

    Presse vom 2.1.19

    Interne Konkurrenz belebt die Adler

    Mannheim. Dank des 4:1-Kraftakts gegen die zuvor über Wochen beste Mannschaft der Deutschen Eishockey-Liga, die Pinguins aus Bremerhaven, starten die Adler Mannheim heute (19.30 Uhr) im nächsten Heimspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg mit Rückenwind ins neue Jahr.

    Da macht den Profis auch der enge Spiel- und Zeitplan nichts aus. „Unser Rhythmus ist derzeit so wie in Nordamerika, mir gefällt das“, beteuerte Luke Adam, der am Sonntag zwei Tore – seine Saisontreffer sieben und acht – zum wichtigen Erfolg gegen Bremerhaven beisteuerte. Denn nach zuvor zwei Niederlagen in Folge, jeweils durch späte Gegentore, hatte Trainer Pavel Gross sein Team eindringlich an ein paar grundlegende Dinge erinnern müssen.

    Natürlich blieb der Inhalt der Sitzung geheim, denn: „Alles, was in der Kabine gekocht wird, wird auch dort gegessen, inklusive der Suppe.“ Aber dann stellte Gross doch fest, dass ihm „Scheibenverwaltung und -Verantwortung“ unlängst in den letzten Minuten und Sekunden eines Spiels nicht gefallen hatten. Gegen die Eisbären, Schwenningen und Krefeld gingen so Punkte flöten. Kraftverschleiß angesichts vieler Verletzter ließ der Coach nicht als Grund gelten: „Bei uns spielt die erste Sturmreihe um die 17 Minuten, die vierte bekommt um die zehn. Keiner muss bei uns 26 Minuten spielen.“ Dass Verteidiger schon mal auf knapp über 20 Minuten kommen, ist indes normal.

    Dass die Adlern nun weiter souveräner Tabellenführer sind, haben sie sicher dem aufrüttelndem Gespräch in der Kabine zu verdanken. Und auch dem bereits siebten Überzahltor Markus Eisenschmids (das 3:1 am Sonntag) sowie der starken Reaktion Cody Lampls auf dessen Tribünenausflug in Krefeld. Selbst wenn sich Thomas Larkin heute wieder fit melden sollte, bleibt Lampl im Line-up, betonte Gross: „Er hat mich durch seine Leistung gezwungen, ihn am Mittwoch wieder aufzustellen.“ Es scheint, als brächte auch wieder mehr interner Konkurrenzkampf das Team voran. Demnächst wird die Rückkehr der Stürmer Tommi Huhtala und Brent Raedeke erwartet. olw

    www.rheinpfalz.de

  2. #2
    Administrator Avatar von Paige
    Registriert seit
    Jan 1999
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    5.431
    Bedanken
    132
    1.793 Danksagung in 496 Beiträgen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •